Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Kellercomet

Kellerbier

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Essi73 am 13.03.2019

Stammwürze: 12.5% | Bittere: 24 IBU | Farbe: 29 EBC | Alkohol: 5 %

Bernsteinfarbiges Kellerbier mit wahrnembarem Hopfen-Aroma vom Hallertauer Comet.

Brauwasser

Einmaischwasser / Zubrühwasser:

23 L

Nachguss:

18 L

Gesamt:

41 L

Schüttung

Pilsener:

2500 g (50%)

Münchner II:

2250 g (45%)

Caramünch II :

250 g (5%)

Gesamt:

5 kg

Maischplan:
  • Einmaischen in 15 Liter Wasser (37 °C), ergibt 35 °C → 15 min rasten
  • 11 Liter Dickmaische ziehen, 10 min bei 72 °C rasten und 25 min kochen
    → Zubrühen ergibt 67 °C, anschließend 20 min rasten
  • 8 Liter kochendes Wasser zubrühen, ergibt 75 °C → 25 min rasten
  • Abmaischen bei 75 °C
  • Würzekochen: ?
    Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

    Würzekochzeit:

    90 min

    Hallertauer Comet (Vorderwürze):

    20 g, % α-Säure

    Hallertauer Comet :

    17 g, % α-Säure , 10 min

    Gärung und Reifung:

    Hefe:

    WHY2278

    Gärtemperatur:

    9 °C

    Endvergärungsgrad:

    74%

    Karbonisierung:

    4 g/l

    Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

    Gebraut wurde ein Bernsteinfarbiges Kellerbier mit einem Dekoktionsverfahren aus dem "Brücklmeier" für kernige alkoholreiche Biere. Habe ein fränkisches Kellerbier mit niedriger Rezenz im Hinterkopf.
    Erster Test jetzt ist eine Woche nach dem Abfüllen.
    vollmundiges, malziges Bier mit leichter Trübung, dessen "Kellergeschmack" mich sehr an Opas Hausbräu erinnert.
    Der Hopfen gibt ein dezentes aber wahrnehmbare fruchtiges Aroma dazu.
    Bittere hält sich im Hintergrund
    Gärführung:
    Anstellen bei 8 Grad C
    Auf 10 Grad C kommen lassen und halten bis SRE bei 5 GEW.%
    Dann schrittweise auf 13 Grad erhöhen und ausgären lassen.
    2 Tage Diacetylrast bei 15 Grad C. Danach cold Crush und abfüllen.
    Carbonisierung mit Speise.