LEER´sch

Kölsch

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: braubaas am 02.04.2011

Stammwürze: 11.8% | Bittere: 31 IBU | Farbe: 7 EBC | Alkohol: 4.9 %

trocken und hopfenbetont

Brauwasser

Hauptguss:

L

Nachguss:

L

Gesamt:

L

Schüttung

Pilsener:

4.8 kg (100%)

Gesamt:

4.8 kg

Maischplan:

Einmaischen:

62 °C

1.Rast:

62 °C für 75 min

2.Rast:

72 °C für 20 min

3.Rast:

78 °C für 10 min

Abmaischen:

76 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

75 min

Tettnager (Vorderwürze):

30 g, % α-Säure

Magnum:

10 g, % α-Säure , 45 min

Cascade:

10 g, % α-Säure , 5 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Danstar Nottingham

Gärtemperatur:

16 °C

Endvergärungsgrad:

3.5%

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Nach Hauptgärung 3 Tage weiter bei 16°C, dann 6 Wochen bei 0-2° C in die Gefriertruhe.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

prolet x 13.05.18, 10:27 Uhr
Als Ösi ist man nicht wirklich Kölschkenner, aber nachdem ich 2 Referenzbiere verkostet hatte, bin ich zufrieden und dankbar für die Inspiration.
Larsyo 14.08.14, 13:17 Uhr
Ich hab das Kölsch nachgebraut und es für die Gärung aufgeteilt. 20l bei 20°C vergoren und die anderen 20l bei 16°C. Nach 8 Wochen 0°C schmeckt man einen deutlichen unterschied. Mir schmeckt das 16°C Fass besser, denn es ist vollmundiger und nicht ganz so trocken-herb wie das andere. Habe eine Fass auf einem Geburtstag ausgeschenkt und alles waren begeistert. Tolles Rezept, vielen Dank