Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

ZYTHOS PINK

Frucht, Gewürz- und Kräuterbiere

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Bier39 am 04.07.2019

Stammwürze: 13.3% | Bittere: 24 IBU | Farbe: 15 EBC | Alkohol: 5.8 %

Erfrischend-prickelndes & süffiges Himbeer-Weissbier mit pink-oranger Farbe. Gebraut für den Sommer!

Brauwasser

Hauptguss:

38 L

Nachguss:

21 L

Gesamt:

59 L

Schüttung

Weizenmalz hell:

5220 g (52%)

Premium Pilsner Malz:

4520 g (45%)

Haferflocken:

300 g (3%)

Gesamt:

10.04 kg

Maischplan:

Einmaischen:

52 °C

1.Rast:

50 °C für 20 min

2.Rast:

55 °C für 20 min

3.Rast:

62 °C für 30 min

4.Rast:

72 °C für 30 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

70 min

Zythos (Vorderwürze):

20 g, % α-Säure

Zythos:

20 g, % α-Säure , 15 min

Zythos:

40 g, % α-Säure , Whirlpool

Gärung und Reifung:

Hefe:

Wyeast 3944

Zusätzlich in die Gärung / Nachgärung:

2400 g Himbeeren

Gärtemperatur:

19 °C

Endvergärungsgrad:

64.9%

Karbonisierung:

6.0 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

-Kochende bis Beginn der Kühlung: 12 Minuten
-Temperatur vor Kühlung: 85°C
-Gärbeginn: 10 Stunden nach Hefegabe
-Gärung: 8 Tage bei 19°C
-Zugabe der Himbeeren: Am 4. Tag der Gärung dazugegeben
-In Flaschen abgefüllt: 44 Liter
-Aufkarbonisierung: 400g Zucker, aufgelöst in 2 Liter abgekochtem Wasser vor dem Abfüllen dazugegeben (vorsichtig mit Jungbier vermischen damit der Hefesatz nicht aufgewirbelt wird)
-Flaschengärung: 8 Tage bei 20°C
-Lagerung: 14 Tage im Kühlschrank bei 7°C

Bemerkung:
- Die Himbeeren (tiefgekühlt, aus dem Supermarkt) wurden 1 Tag zuvor im Einachglas mit dem Einkochtopf eingekocht (35 Minuten bei 80°C).
- Der EBC-Wert ist geschätzt. Ohne die Himbeeren hätte das Bier einen Wert von 4.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Von: Egon 21.07.2019 - 17:37 Uhr

Hallo Bier 39, wo bekomme ich den Zythos Hopfen, oder gibt es eine Alternative zum Zythos? Ich will dein Zythos pink mit Brombeeren versuchen. Mit deiner Aufkarbonisierung komme ich nicht zurecht, wie kommst du bei Deinem Rezept auf 6 gr/Liter mit 440 gr. hin?
Grüße aus Magdeburg
Andreas

Von: Bier39 24.07.2019 - 07:21 Uhr

Hallo Andreas, dank, sehr aufmerksam! Es sollten 400g Zucker sein: 400g x 46.8% = 187.2g CO2 (Das entsteht bei der Vergärung). 187.2g / 44 Liter = 4.25g CO2/Liter. Dazu kommt das CO2 das schon bei der Vergärung ins Bier gekommen ist: bei 19°C sind das 1.71g CO2/Liter. Das ergibt dann Total 4.25g + 1.71g = 5.96g CO2/Liter.
Den Zythos habe ich wegen dem Ananasaroma gewählt. Das kommt aber gegenüber den Himbeeren nur sehr schwach zum Ausdruck. Die Hopfenaromen spielen bei diesem Bier somit nur eine untergeordnete Rolle. Der Zythos kann auch gegen einen anderen fruchtigen Hopfen ersetzt werden. Besorgt habe ich den Zythos bei www.brauundrauchshop.ch . Gruss aus Birsfelden

Von: CologneBrew 03.09.2019 - 10:41 Uhr

Moin,

Ich möchte bald dein Rezept nachbrauen, habe noch Cascade da, sollte auch klappen.

Ich habe nur noch eine Frage zur Gärung. Wenn du die Himbeeren zugibst, filterst du dann nochmal vor dem Abfüllen oder füllst du das Fruchtfleisch mit ab?

Von: Bier39 03.09.2019 - 18:29 Uhr

Hallo CologneBrew, das Bier habe ich nicht gefiltert. Die Himbeeren schwammen im Gärfass oben auf. Somit konnte fast ohne Fruchtfleisch abgefüllt werden. Gruss