Scharfe Sabine

Belgisches Witbier/Blanche

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: integrator am 27.07.2019

Stammwürze: 12.5% | Bittere: 21 IBU | Farbe: 7 EBC | Alkohol: 5.3 %

Ein goldgelbes Sommerbier mit dem herrlichen Duft nach Ingwer und einem frischen und fruchtigen Geschmack.

Brauwasser

Hauptguss:

19 ½ L

Nachguss:

21 L

Gesamt:

40 L

Schüttung

Best Pilsener Malz:

3.9 kg (66.1%)

Best Weizenmalz:

1 kg (16.9%)

Maisflocken:

500 g (8.5%)

Haferflocken:

500 g (8.5%)

Gesamt:

5.9 kg

Maischplan:

Einmaischen:

42 °C

1.Rast:

55 °C für 20 min

2.Rast:

63 °C für 30 min

3.Rast:

72 °C für 30 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

90 min

Hallertauer Perle:

17 g, % α-Säure , 90 min

Mandarina Bavaria:

16 g, % α-Säure , 5 min

Orangenschale:

20 g für 10 min mitkochen

Ingwer:

224 g für 10 min mitkochen

Korianderfrucht:

14 g für 5 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

Wyeast #3944

Gärtemperatur:

21-22 °C

Endvergärungsgrad:

76%

Karbonisierung:

6 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Meine Nachbarin Sabine mag Ingwer sehr gerne und fragte mich nach einem Bier damit. Als Biertyp fand ich ein belgisches Wit ganz gut. In diesem Fall habe ich den Ingwer jetzt gehobelt und beim Würzekochen zugegeben. Beim nächsten mal werde ich mal zusätzlich einen Kaltauszug machen und nach der Hauptgärung geben. Aber was soll ich sagen ... seitdem kommt die Nachbarin sehr viel öfters auf ein Bier vorbei.

Brauen im Grainfather - PH-Wert 5,7 - Restalkalität -1,4°dH - Nachisomisierung 5 min.

Wasserwerte:
https://www.maischemalzundmehr.de/index.php?inhaltmitte=toolswasserrechner&sk43=1.93&ubi=mmol%2Fl&ca=48&uca=mg%2Fl&mg=4.6&umg=mg%2Fl&so4=39&uso4=mg%2Fl&cl=24&ucl=mg%2Fl&na=14&una=mg%2Fl&vol_total=40&vol_hg=19.3&pluscacl2=4&cacl2lsg_einh=ml&plus_ms=5&ms_einh=ml&ms_prozent=80&hcl_einh=ml&hcl_prozent=9&h2so4_einh=ml&h2so4_prozent=5&h3po4_einh=ml&h3po4_prozent=10&ms1=Malz&mm1=3900&mf1=4&ms2=Malz&mm2=1000&mf2=5&ms3=Malz&mm3=500&mf3=2&ms4=Malz&mm4=500&mf4=2&ms5=Malz

Benutzerkommentare zu diesem Rezept