Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Weihnachtliche Melina

...außer Kategorie

fürL Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: integrator am 30.11.2019

Stammwürze: 14.8% | Bittere: 30 IBU | Farbe: 111 EBC | Alkohol: 5.2 %

Dunkles Ale zum Weihnachtsfest mit einem malzigen leicht süssen Körper. Angenehm weich, leicht röstmalzig und mit einere Note von Zartbitter Schokolade und sehr leichten Kaffeenote. Mit einem Schuss Orangensaft auch warm an der Feuerschale zu geniessen.

Brauwasser

Hauptguss:

23 L

Nachguss:

13 L

Gesamt:

36 L

Schüttung

Best Pale Ale:

4 kg (58.4%)

Best Red X:

1.2 kg (17.5%)

Münchner Malz:

800 g (11.7%)

Haferflocken:

500 g (7.3%)

CARAFA Spezial II:

350 g (5.1%)

Gesamt:

6.85 kg

Maischplan:

Einmaischen:

58 °C

1.Rast:

57 °C für 10 min

2.Rast:

63 °C für 35 min

3.Rast:

72 °C für 25 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

90 min

Hallertauer Magnum (Vorderwürze):

20 g, % α-Säure

East Kent Golding:

13 g, % α-Säure , 10 min

Orangenschalen:

100 g für 5 min mitkochen

Milchzucker:

144 g für 5 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

Danstar Windsor Ale

Zusätzlich in die Gärung / Nachgärung:

75 g Holunderblüten

7 Stück Vanilleschoten

Gärtemperatur:

18-19 °C

Endvergärungsgrad:

68%

Karbonisierung:

4.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Meine Tochter kann sehr fordernd sein und fragte nach einem eigenen Bier zu ihrem Geburtstag. Nachdem sie mir ihre Beschreibung gab, habe ich mich mit meinem Grainfather ans Werk gemacht. Münchner Malz hatte ich noch ein Rest und kann durch Red X ersetzt werden. Das Röstmalz ging für 10 min. zum Ende der Maischarbeit rein. Mit dem Milchzucker stieg die Stammwürze auf 16% Brix. Die Holunderblüten und die Vanilleschoten (7 Schoten) habe ich für 5 Tage in Strohrum extrahieren lassen und nach der Hauptgärung dazu gegeben. Das Bier sollte bei Zimmertemperatur oder mit einem Schuss Orangensaft warm (40°C) genossen werden.

Brauen im Grainfather - PH-Wert 5,6 - Restalkalität 1,9°dH - Nachisomisierung 5 min.

Wasserwerte:
https://www.maischemalzundmehr.de/index.php?inhaltmitte=toolswasserrechner&sk43=1.93&ubi=mmol%2Fl&ca=48&uca=mg%2Fl&mg=4.6&umg=mg%2Fl&so4=39&uso4=mg%2Fl&cl=24&ucl=mg%2Fl&na=14&una=mg%2Fl&vol_total=36&vol_hg=22%2C5&pluscaso4=1&pluscacl2=2%2C5&cacl2lsg_einh=ml&ms_einh=ml&ms_prozent=80&hcl_einh=ml&hcl_prozent=9&h2so4_einh=ml&h2so4_prozent=5&h3po4_einh=ml&h3po4_prozent=10&ms1=Malz&mm1=4000&mf1=6&ms2=Malz&mm2=1200&mf2=30&ms3=Malz&mm3=800&mf3=15&ms4=Malz&mm4=500&mf4=2&ms5=Malz&mm5=350&mf5=1150