Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Ingwer Lemon Ale

Ingwerbier/Ginger beer

fürL Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: beercan am 14.01.2020

Stammwürze: 10% | Bittere: 15 IBU | Farbe: 11 EBC | Alkohol: 4 %

Sehr gelungenes leichtes Ingwer Ale mit Zitrusschalen.

Brauwasser

Hauptguss:

15 L

Nachguss:

12 L

Gesamt:

27 L

Schüttung

Pilsner Malz:

1.8 kg (56.3%)

Wiener Malz:

0.7 kg (21.9%)

BEST Red X:

0.6 kg (18.8%)

Dinkelmalz:

0.1 kg (3.1%)

Gesamt:

3.2 kg

Maischplan:

Einmaischen:

60 °C

1.Rast:

57 °C für 10 min

2.Rast:

63 °C für 30 min

3.Rast:

75 °C für 30 min

Abmaischen:

75 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

60 min

Polaris (Vorderwürze):

6 g, % α-Säure

Ingwer Bio frisch:

150 g für 60 min mitkochen

Orangenschalen getr.:

40 g für 15 min mitkochen

Zitronenschalen getr.:

40 g für 15 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

SafAle US-05

Stopfhopfen:

20 g Citra

Zusätzlich in die Gärung / Nachgärung:

200 g Ingwer Bio frisch

Gärtemperatur:

19 °C

Endvergärungsgrad:

75%

Karbonisierung:

4.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Das Grundrezept konnte ich auf der Hobbybrauermeisterschaft 2019 in Stralsund probieren. Diese war schon recht lecker. Ich habe es mit einigen Anpassungen (Zitrusschalen, mehr Ingwer) nachgebraut und für sehr gelungen befunden.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Von: integrator 14.01.2020 - 16:24 Uhr

Hallo beercan,
das Rezept liest sich gut, ich glaube der Polaris kombiniert sehr gut mit den weiteren Zutaten.
Ich hatte auch mal ein Bier mit Ingwer gemacht (Scharfe Sabine) deshalb eine Frage an dich ... wieso hast du den Ingwer solange mitgekocht?

Von: beercan 15.01.2020 - 08:13 Uhr

Hallo integrator,
das mit dem lange kochen hatte ich dem Grundrezept entnommen. Ich denke, dass hier evtl. der Hintergedanke war eine gewisse Schärfe ins Bier zu bringen. Eine kürzere Kochzeit (15min) würde dies aber sicherlich auch tun.