Witte de Wit

Belgisches Witbier/Blanche

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: ctiedtke am 30.08.2020

Stammwürze: 11% | Bittere: 20 IBU | Farbe: 6 EBC | Alkohol: 4.5 %

Ein sehr schönes leichtes und schlankes Wit. Idealer Durstlöscher für den Sommer.

Brauwasser

Hauptguss:

19 L

Nachguss:

15 L

Gesamt:

34 L

Schüttung

Pilsener Malz:

2154 g (45%)

Weizenrohfrucht:

2632 g (54.9%)

Gesamt:

4.79 kg

Maischplan:

Einmaischen:

53 °C

1.Rast:

55 °C für 15 min

2.Rast:

67 °C für 60 min

Abmaischen:

76 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

70 min

East Kent Goldings:

31 g, % α-Säure , 70 min

Bitterorangenschalen:

15 g für 10 min mitkochen

Indische Korriander Samen:

15 g für 5 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

W 378

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

74%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Durch den etwas höheren Rohfruchtanteil wird dieses Bier schön schlank. Als Hefe habe ich die W 378 von der Hefebank Weihenstephan verwendet, sie unterstützt den phenolischen Charakter dieses Bieres und den Korriander. Hier geht auch sicherlich jede andere Withefe die Forbidden Fruit oder die 3944 von Wyeast oder Trockenhefen. Dann sei der Hinweis aber gestattet das es ein anderes Bier wird ;-). Besonders ausgewogen schmeckt es nach einem halben Jahr in der Kaltreifung. Also am besten im Winter brauen um im Sommer ein schönes frisches und leckeres Wit zu genießen.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept