DeSchängs dunkle Offenbarung

Dunkles Hefeweizen

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: dirk1989 am 09.09.2020

Stammwürze: 13% | Bittere: 18 IBU | Farbe: 35 EBC | Alkohol: 4.9 %

Dies ist ein schmackhafte dunkle Offenbarung. Ein Note von Karamell warten auf dich. Wird immer gern zu Feierlichkeiten gebraut und kommt immer super an.

Brauwasser

Hauptguss:

15 L

Nachguss:

15 L

Gesamt:

30 L

Schüttung

Weizenmalz Dunkel :

2 kg (44.4%)

Münchener Malz:

1.2 kg (26.7%)

Pilsener Malz:

0.8 kg (17.8%)

Weizen Caramel Malz:

0.5 kg (11.1%)

Gesamt:

4.5 kg

Maischplan:

Einmaischen:

40 °C

1.Rast:

45 °C für 20 min

2.Rast:

63 °C für 50 min

3.Rast:

68 °C für 20 min

4.Rast:

73 °C für 20 min

5.Rast:

78 °C für 5 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

70 min

Perl Hopfen (Vorderwürze):

8 g, % α-Säure

Saphir Hopfen:

11 g, % α-Säure , 30 min

Saphir Hopfen :

8 g, % α-Säure , 10 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Wyeast 3068

Gärtemperatur:

20 °C

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Alternativ statt den Saphir Hopfen kann man auch den Cascade Hopfen verwenden.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Krokus 15.02.21, 20:33 Uhr
Ich habe das Weißbier letzten November gebraut und jetzt ist das Keg leider schon leer. Ein sehr gutes Rezept! So schoen malzig und sehr mild war es, nix Banane. Das lag daran, dass ich eine andere Hefe genommen habe, Brewferm Blanche, sie vergaert ziemlich neutral. Ausserdem ersetzte ich mangels Verfuegbarkeit das Weizenkaramellmalz durch Roggenkaramelmalz. Ich gab noch 2 Prozent (pale) Chocolate Malz zu, so wie es damals im Rezept stand. Das Roestmalz ist inzwischen wohl aus dem Rezept verschwunden...
dirk1989 22.01.21, 22:40 Uhr
Das freut mich das es dir schmeckt. Habe es jetzt vor kurzem auch wieder gebraut. Und das schon zum 10. Mal. Dann würde ich mal sagen das wir zusammen anstoßen. Prost auf dich Sascha
sascha1705 22.01.21, 22:34 Uhr
Nach wenigen Tagen Reifung kann ich jetzt schon sagen, dass es sehr lecker ist! Karamellig malzig, sehr fruchtig mit deutlicher Banane und würzig durch den Saphir! Klare Empfehlung und danke für das Rezept.
sascha1705 10.01.21, 15:12 Uhr
Hi Dirk1989, ich habe das Weizen derzeit in der Gärung. Ich hatte etwas stärker eingebraut und lag bei 14°P. Ich habe jetzt bereits 6,1% Alkohol und eine sEVG von ca. 80%, was für die 3068 ja schon über dem maximalen von ca. 77% liegt, was Wyeast angibt. Ich bin mal über die weitere Entwicklung und vor allem auf den Geschmack gespannt. Ich werde berichten.
Zuletzt geändert: 10.01.21, 15:13 Uhr