DC Black IPA

India Pale Ale (sonstige)

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: DerDallmann am 04.11.2020

Stammwürze: 16% | Bittere: 62 IBU | Farbe: 106 EBC | Alkohol: 6.8 %

Tiefschwarzes Black IPA, crossover aus Stout und IPA. Trotzdem kann man auch 2-3 davon trinken, gute drinkability. Ein befreundeter Bier-Sommelier sagte folgendes: "Leichte Malzsüße, Karamell und Bitterschokolade trifft auf fruchtig-frische Noten von Maracuja, Litschi und Zitrone"

Brauwasser

Hauptguss:

48 L

Nachguss:

1 L

Gesamt:

49 L

Schüttung

Pilsner Malz (Avangard):

5 kg (51%)

Münchner Malz Typ 1 (Avangard):

2.2 kg (22.4%)

Wiener Malz (Avangard):

1 kg (10.2%)

Eichenrauch Weizenmalz:

0.5 kg (5.1%)

Karamellmalz Aroma (400 EBC):

0.5 kg (5.1%)

Chocolate Malt (900 EBC):

0.3 kg (3.1%)

Carafa Sp. 2 / Röstgerste:

0.3 kg (3.1%)

Gesamt:

9.8 kg

Maischplan:

Einmaischen:

68 °C

1.Rast:

68 °C für 60 min

Abmaischen:

68 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

60 min

Polaris:

35 g, % α-Säure , 60 min

Cascade (D):

30 g, % α-Säure , 10 min

Cascade (D):

30 g, % α-Säure , 5 min

Vic Secret:

50 g, % α-Säure , Whirlpool

Hefenahrung:

3 g für 10 min mitkochen

Irish Moss:

3 g für 10 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

M-42

Stopfhopfen:

20 g Citra

32 g Sorachi Ace

36 g Vic Secret

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

75%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Gebraut per BIAB, daher die Gussmengen.
Carafa2 und Röstgerste teilen sich 150/100 g auf, das konnte ich nicht anders eingeben.

Den Citra habe ich nach 2 Tagen in die aktive Gärung gestopft, den restlichen Stopfhopen nach Ende der HG für 4 Tage (davon 2 Tage Cold Crash).

Wichtig:
Bitte das Rezept nicht 1:1 übernehmen, sondern an eure Brauanlage, sowie eure Sudhausausbeute anpassen. Ebenso sind die Mengen zu Haupt-, und Nachguss an euer System anzupassen.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

DerDallmann 12.11.20, 06:34 Uhr
Mein Wasser: https://www.maischemalzundmehr.de/index.php?inhaltmitte=toolswasserrechner&sk43=9&ubi=Karbonath%C3%A4rte+%5B%C2%B0dH%5D&ca=58.3&uca=mg%2Fl&mg=3.64&umg=mg%2Fl&so4=30.3&uso4=mg%2Fl&cl=20.2&ucl=mg%2Fl&na=13.2&una=mg%2Fl&vol_total=68&vol_hg=48&salz_zu_hg=ja&pluscaso4=10&pluscacl2=0&cacl2lsg_einh=ml&plus_ms=8&ms_einh=ml&ms_prozent=80&hcl_einh=ml&hcl_prozent=9&h2so4_einh=ml&h2so4_prozent=5&h3po4_einh=ml&h3po4_prozent=10&ms1=Malz&ms2=Malz&ms3=Malz&ms4=Malz&ms5=Malz Mit dem Wasser mache ich, außer etwas Milchsäure, nichts. Cool, freut mich. Viel Spaß dabei und DRINGEND feedback geben, bitte.
Zuletzt geändert: 12.11.20, 06:36 Uhr
haefner 11.11.20, 17:08 Uhr
Braue ich spontan die Woche nach, bin schon gespannt. Macht mich echt an und ich hab zufällig alles an Material da :-). Wie hast Du das Wasser behandelt bzw. wie hast Du es gelassen?
Zuletzt geändert: 11.11.20, 17:09 Uhr
DerDallmann 05.11.20, 06:43 Uhr
Ich denke ja. Auch bei eibem sehr dunklen Bier sieht man, ob es klar ist oder nicht.
haefner 05.11.20, 06:09 Uhr
Liest sich echt super. Bringt das Irish Moss bei so nem schwarzen Bier was? Gleich mal in den Brauhelfer packen.
DerDallmann 04.11.20, 18:03 Uhr
Danke, bin auch echt zufrieden. Jo, beides von Anfang an eingemaischt, normal geschrotet
integrator 04.11.20, 17:34 Uhr
Hallo DerDallmann, das liest sich wie ein sehr leckeres Winterbier, im Geiste habe ich gerade den Kamin angemacht ;-) Hast du Carafa2 und Röstgerste direkt eingemaischt oder später dazu gegeben?
Zuletzt geändert: 04.11.20, 17:36 Uhr