Eichenrauchmalz-Weizendoppelbock

Weizenbock

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Kesselbrauer Stuttgart e.V. am 01.04.2021

Stammwürze: 18.3% | Bittere: 13 IBU | Farbe: 24 EBC | Alkohol: 7.7 %

2.Platz beim Kesselbrauer Bierwettbewerb 2021 in der offenen Kategorie *Kesselbrauer Stuttgart e.V.*Rezept von Jens* Gebraut nach dem Hermann-Verfahren für mehr Bananenaroma. Erst die Hälfte vom Malz und Hauptguss bei 62°C maischen, dann mit der anderen Hälfte vom Hauptguss auf 41°C runter kühlen und andere Hälfte vom Malz mit einmaischen. http://braumagazin.de/article/stilportrait-weissbier-von-nelken-und-bananen

Brauwasser

Hauptguss:

12 ½ L

Nachguss:

15 ½ L

Gesamt:

28 L

Schüttung

Pale Ale Malz:

1.8 kg (25.7%)

Eichenrauch-Weizenmalz:

4 kg (57.1%)

Special W:

0.1 kg (1.4%)

Sauermalz:

0.1 kg (1.4%)

Münchner Malz Typ II:

1 kg (14.3%)

Gesamt:

7 kg

Maischplan:

Einmaischen:

66 °C

1.Rast:

62 °C für 40 min

2.Rast:

41 °C für 40 min

3.Rast:

62 °C für 30 min

4.Rast:

72 °C für 30 min

5.Rast:

78 °C für 10 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

90 min

Perle Dolden (Vorderwürze):

25 g, % α-Säure

Perle Dolden:

75 g, % α-Säure , Whirlpool

Gärung und Reifung:

Hefe:

LalBrew Munich Classic Wheat

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

74.9%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Spezielle Angaben zum Maischeverlauf da im Rezept nicht voll abbildbar
-----------------------------------------------------------------------
3600g einmaischen mit 12.6l Wasser von 66.0°C ergibt 62.0°C. 40 Minuten Rast.
3400g zugeben und 5.3l Wasser mit 98.0°C ergibt 41.0°C, 40 Minuten Rast.
auf 62.0°C aufheizen, 30 Minuten Rast.
auf 72.0°C aufheizen, 30 Minuten Rast.
auf 78.0°C aufheizen, 10 Minuten Rast.
Abmaischen nach Jodprobe.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

dkle 05.10.21, 22:02 Uhr
Hatte die Ehre ein Gläschen vom Autor des Rezepts zu probieren. Trotz des hohen Rauchmalzanteils ein meiner Meinung nach sehr ausgewogener Geschmack! Werde ich definitiv demnächst mal nachbrauen.