Starenbräu red Ale

Irish Ale

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Starenbräu am 09.06.2021

Stammwürze: 12.8% | Bittere: 29 IBU | Farbe: 47 EBC | Alkohol: 5.8 %

Zweites eigenes Rezept an einem irischen Bier angelehnt - gebraut für die EM 2021

Brauwasser

Hauptguss:

14 ½ L

Nachguss:

16 ½ L

Gesamt:

31 L

Schüttung

Pale Ale Malz:

3 kg (55.6%)

Münchener Malz II:

1 kg (18.5%)

Melanoidin Malz:

0.3 kg (5.6%)

Carared Malz:

0.5 kg (9.3%)

Gerstenflocken:

0.5 kg (9.3%)

Röstgerste:

0.1 kg (1.9%)

Gesamt:

5.4 kg

Maischplan:

Einmaischen:

54 °C

1.Rast:

54 °C für 30 min

2.Rast:

63 °C für 30 min

3.Rast:

73 °C für 30 min

4.Rast:

78 °C für 5 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

90 min

Amarillo (Vorderwürze):

10 g, % α-Säure

East Kent Golding:

10 g, % α-Säure , 60 min

East kent Golding:

15 g, % α-Säure , 50 min

Perle:

10 g, % α-Säure , 40 min

Amarillo:

10 g, % α-Säure , Whirlpool

Irish Moor:

5 g für 10 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

Nottingham

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

63%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Das Bier hat eine tolle Farbe und der erste, viel zu frühe Geschmackstest war sehr gut.
Ich würde aber nicht mehr 500 Gramm Gerstenflocken nehmen, hatte echt Probleme mit dem Läutern. ( Läuterhexe in Gäreimer) über 1 Stunde.
Wer mehr wissen möchte - einfach anschreiben.
Starenbräu, das Bier aus der Küche der Stare.
Lagerung jetzt erst mal in meiner Lagnese Eistruhe, die ich auf 7 °C eingestellt habe ( Inkbird). Dort reift auch noch der Rest vom Hubertus Spezial, dies wir immer besser.. gut Ding will Weile haben.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept