Tap Fünferle

Helles Hefeweizen

fürL Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Boludo am 01.01.2012

Stammwürze: 12.5% | Bittere: 25 IBU | Farbe: 12 EBC | Alkohol: 5.5 %

Eine Schmalspurversion der Schneider Hopfen Weisse Tap5

Brauwasser

Hauptguss:

37 L

Nachguss:

30 L

Gesamt:

67 L

Schüttung

Weizenmalz hell:

5.5 kg (50%)

Wiener Malz:

4.5 kg (40.9%)

Melanoidinmalz:

1 kg (9.1%)

Gesamt:

11 kg

Maischplan:

Einmaischen:

45 °C

1.Rast:

43 °C für 20 min

2.Rast:

53 °C für 10 min

3.Rast:

62 °C für 35 min

4.Rast:

72 °C für 30 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

90 min

Saphir Dolden (Vorderwürze):

50 g, % α-Säure

Perle:

30 g, % α-Säure , 90 min

Saphir Dolden:

25 g, % α-Säure , 10 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Schneider Hefestarter

Stopfhopfen:

225 g Saphir Dolden

Gärtemperatur:

22 °C

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Restalkalität 0° mit Kalkmilch und Milchsäure eingestellt.
Auf 6g CO2/Liter aufspeisen.
Muss eventuell mit abgekochten Wasser auf 12,5°P verdünnt werden (ich habe erst nach Abklingen der Hauptgärung verdünnt um mehr Platz für die gewaltigen Kräusen im Faß zuhaben). Hefe lässt sich sehr einfach aus 4 Flaschen Schneider Original Bodensätzen strippen.
Die Saphir Dolden beim Stopfen schwimmen an der Oberfläche und müssen im Hopfensäckchen mit Gewicht versenkt werden, besser Pellets einsetzen!

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

speedychicken 27.02.18, 23:26 Uhr
Um den Schaumproblemen entgegen zu wirken, die Eiweißrast auf 1 min reduziert und bei 25 Liter 250 g kernige Haferflocken zugegeben. Der Schaum? A Draum! Aufgrund fehlendem Saphir Hopfen mit Saphir, Perle und Cascade gestopft. Ich verschenk von dem Bier nix mehr und trinken dürfen es nur gute Freunde. Der Hammer. Sehr sehr lecker. Danke dafür.
nabla 17.05.17, 18:55 Uhr
Moin, Habe das Rezept in etwas stärker (14 °P und 30 IBU) nachgebraut und bin sehr angetan! War das erste Mal Hefe Strippen, was auch sehr gut funktioniert hat. Steht dem Original in nichts nach und man kann auch nach zwei Flaschen noch geradeaus gucken ;) Das mit dem instabilen Schaum ist bei mir auch so aber ich bin eh nicht so der große Schaumfreund. Vielen Dank für das Rezept!
realholgi 20.06.16, 21:39 Uhr
am 25.3.2016 nachgebraut. In den ersten 4 Wochen für mich ungeniessbar, dann aber super; Schaum sehr stabil.
kavuluvulu 23.06.15, 21:38 Uhr
Moin Boludo, großartiges Rezept, vielen Dank! Saphir rockt! Schmeckt auch mit 11°dH Wasser sehr gut. Wegen der Schaumdiskussion oben haben wir die Eiweissrast weggelassen und munter auf 8gCO2/l gespeist: der Schaum ist viel und stabil, dabei feinporig (und die Nachbarschaft kann mitzählen, wieviele Flaschen wir öffnen...)
Boludo 29.01.15, 09:41 Uhr
Zum Thema Schaum: Die Eiweißrast kann man sicherlich weglassen, dann wird der Schaum stabiler.
Schalles 08.12.14, 19:23 Uhr
@Boludo: Danke für den Hinweis. Das Problem war Stabilität. Wird auf alle Fälle permanent optimiert.
Boludo 04.12.14, 10:31 Uhr
Danke! Schaumprobleme haben viele Ursachen, muss nicht nur am Rezept liegen, sondern auch an den Rohstoffen. Ist ewig her, aber ich kann mich icht an Schaumprobleme erinnern.
Schalles 04.12.14, 10:26 Uhr
Sorry, nichts schmeckt wie die "Hopfenweisse"". Die ist echt der überwältigend. Aber dieses Weizen (farblich, geschmacklich) ist absolut genial und müsste hier viel mehr Respekt kriegen. Nur der Schaum muss besser werden. Haerflocken? @Boludo: Meinen Respekt hast Du. Vielen Dank, dass Du Dein Wissen teilst. Saphir rockt.
Bronkhorst 26.09.14, 19:29 Uhr
Hab das Rezept nachgebraut. Einzige Änderung war, Perle durch Tradition zu ersetzen. Absolut leckers Weissbier! Tatsächlich schmeckt es, wie der "kleine Bruder" der Hopfenweisse von Schneider. Ich finde es super. Für alle die das Tap 5 mögen, aber eine etwas leichtere Version mit weniger Alc. wollen. Danke!
Boludo 01.01.12, 16:44 Uhr
Ja, sorry hab´s korrigiert. Das Tap 5 hat 8,2% Alkohol und 40 IBU, das Tap Fünferle ist da schon wesentlich zahmer, daher Schmalspurversion.
muldengold 01.01.12, 16:35 Uhr
Hi Boludo - ich glaube Du hast einen Zahlendreher bei den Rasten. Wieso eigentlich "Schmalspurversion" - klingt doch nach ner runden Sache?