Galaxy Hopfenweisse

Helles Hefeweizen

für L Ausschlagwürze

Erstellt von: sascha1705 am 17.06.2022

Stammwürze: 13.4% | Bittere: 35 IBU | Farbe: 16 EBC | Alkohol: 6 %

Angefixt durch die Störtebeker Challenge habe ich ine Hopfenweisse kreiert, die ich bereits im ersten Anlauf als sehr gelungen finde. Der Galaxy ist präsent und am Ende kommt die Banane durch die Hefe dazu. Sehr geil!

Brauwasser

Hauptguss:

20 L

Nachguss:

12 L

Gesamt:

32 L

Schüttung

Weizen hell:

3500 g (63.6%)

Wiener:

2000 g (36.4%)

Gesamt:

5.5 kg

Maischplan:

Einmaischen:

50 °C

1.Rast:

50 °C für 20 min

2.Rast:

63 °C für 30 min

3.Rast:

72 °C für 45 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

60 min

Perle:

22 g, % α-Säure , 60 min

Galaxy:

15 g, % α-Säure , 20 min

Galaxy:

8 g, % α-Säure , 5 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Wyeast 3638

Stopfhopfen:

2 g Galaxy

Gärtemperatur:

22 °C

Karbonisierung:

7 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Beim Stopfhopfen sind 2 g je Liter gemeint. Stopfen für 3-4 Tage.

Der Galaxy ist definitiv Chef im Ring, im Nachtrunk kommt die Banane von der Hefe dazu. Ein sehr gut gelungenes Sommerbier. Ich würde daran wenig verändern, maximal die Bitterung auf 40-45 IBU anheben.
Alkohol ist inkl. Karbonisierung.

Ich freu mich auf eure Meinung zum Bier.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept