G-Bräu - Altbier

Altbier

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Tommys G-Bräu am 03.11.2022

Stammwürze: 12.5% | Bittere: 44 IBU | Farbe: 38 EBC | Alkohol: 4.9 %

Mein Beitrag zur BestBrewChallenge 2022. Sehr ausgewogenes Bier, dessen Bitternes sehr harmonisch mit Vollmundigkeit und der leichten Restsüße harmoniert.

Brauwasser

Hauptguss:

18 ½ L

Nachguss:

15 ½ L

Gesamt:

34 L

Schüttung

BEST Münchner Typ II:

2500 g (50%)

BEST Wiener Malz:

1700 g (34%)

BEST Pilsener Malz:

700 g (14%)

BEST Chocolat Malz:

100 g (2%)

Gesamt:

5 kg

Maischplan:

Einmaischen:

57 °C

1.Rast:

55 °C für 10 min

2.Rast:

64 °C für 60 min

3.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

75 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

90 min

Hallertau Merkur (Vorderwürze):

20 g, % α-Säure

Tettnanger:

36 g, % α-Säure , 70 min

Tettnanger:

10 g, % α-Säure , 5 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

OGA9

Gärtemperatur:

13 °C

Endvergärungsgrad:

68%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Altbier wird kühl angestellt und vergoren (13°C). Nach etwa 8 Tagen langsam über drei Tage auf 16°C erhöht, hier drei Tage gehalten, dann auf 17°C und wieder drei Tage gehalten. Nachgusswasser ist nur geschätzt, ich gebe solange Nachguss, bis der Pfannevollextraktgehalt erreicht ist.

Gebraut nur mit Malzen von BESTMALZ. Habe es im Rahmen der BestBrewChallange 2022 eingereicht.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept