Etwas Rauch geht auch

Wiener Lager

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: muldengold am 20.11.2022

Stammwürze: 11.2% | Bittere: 15 IBU | Farbe: 20 EBC | Alkohol: 4.7 %

Malzig-schlanker, kupferfarbener Durstlöscher mit dezenter Rauchnote.

Brauwasser

Hauptguss:

14 L

Nachguss:

13 L

Gesamt:

27 L

Schüttung

Wiener Malz 7-9 EBC:

3150 g (92.6%)

Rauchmalz 4 - 8 EBC:

200 g (5.9%)

Pale Chocolate Malt 560 - 690 EBC:

50 g (1.5%)

Gesamt:

3.4 kg

Maischplan:

Einmaischen:

65 °C

1.Rast:

63 °C für 40 min

2.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

77 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

60 min

Hallertau Mittelfrüh:

20 g, % α-Säure , 60 min

Hallertau Mittelfrüh:

10 g, % α-Säure , 15 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

LalBrew Diamond Lager

Gärtemperatur:

10-14 °C

Endvergärungsgrad:

74%

Karbonisierung:

4.8 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Allgemeines
Wirklich sehr leckeres Bier mit hoher Süffigkeit. Sehr mild gehopft und mit einer Rauchnote, die spürbar ist, aber die eher aus dem Hintergrund ruft "heh - ich bin auch da!". Das Pale Chocolate Malt ist vorrangig wegen der Farbe da und kann durch ein anderes Röstmalz ersetzt werden.

Wasser:
Maische pH
mit Salzsäure (5%) auf etwa 5,5 eingestellt
Ionenprofil
Kalzium: 63 mg/l
Magne­sium: 13 mg/l
Sulfat: 97 mg/l
Chlorid: 91 mg/l
Natrium: 29 mg/l

Hefe:
DiamondLager, 1 Päckchen 11 g,
4 Tage vor Brautermin
- Rehydrieren bei 24°C, 30 min
- in 2,3 Liter Würze (220 g Malzextraktpulver 9°P plus 3 Hopfenpellets)
- Starter 36h bei Raumtemperatur auf Magnetrührer und danach im Kühlschrank aufbewahrt
Brautag:
- dekantieren und mit 250 ml Vorderwürze bei 10°C für 3 h aufgeweckt
- bei 19 Liter Würze mit 11.2°P -> mit etwa mit 1.9M Hefezellen / mL / °P angestellt (https://www.brewersfriend.com/yeast-pitch-rate-and-starter-calculator/)

Anstellen/Gärung:
Angestellt bei 10°C, 11.5 Brix (11.2°P), intensiv belüftet
Ankommen der HG nach etwa 16h
Tag 2 bis Tag 5: 11°C
Tag 6 bis 8: 12°C
Tag 9 bis 11: 14°C
Tag 11: (6.1 Brix, 74%sEVG, 4.4%alc)

Abfüllen:
Karbonisierung 4.8 g/l (bei 14°C = 10 ml/l 650 g/L Traubenzuckerlösung), Alc +0.3vol% (= 4.7vol%)

Nachgärung/Reifung:
7 Tage bei 13°C, danach so kalt als möglich für mind. 4 Wochen

Benutzerkommentare zu diesem Rezept