Mr. Nelson

Helles Hefeweizen

fürL Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: gulp am 23.10.2012

Stammwürze: 12.5% | Bittere: 27 IBU | Farbe: 15 EBC | Alkohol: 5 %

Bayerisch, belgisches Weißbier mit satten Frucht- und Bubblegum Noten.

Brauwasser

Hauptguss:

42 L

Nachguss:

42 L

Gesamt:

84 L

Schüttung

Weizenmalz, 3,9 EBC:

6 kg (50%)

Münchner Malz 20 EBC:

5.5 kg (45.8%)

Carabelge 38 EBC:

0.5 kg (4.2%)

Gesamt:

12 kg

Maischplan:

Einmaischen:

48 °C

1.Rast:

45 °C für 15 min

2.Rast:

57 °C für 10 min

3.Rast:

67 °C für 60 min

4.Rast:

76 °C für 5 min

Abmaischen:

76 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

90 min

Nelson Sauvin (Vorderwürze):

30 g, % α-Säure

Nelson Sauvin:

11 g, % α-Säure , 30 min

Nelson Sauvin:

7 g, % α-Säure , 0 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

2 Maitre Brasseur (Malzwerkstatt)

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

79%

Karbonisierung:

6.5 g/l

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Liquidminer 19.05.15, 20:52 Uhr
Grade die erste Flasche meines Sudes probiert und bin begeistert von den verschiedenen Aromen, die einem begegnen. Als Hefe habe ich die Wyeast 3944 Belgian Wit genommen. Danke für das Teilen des Rezeptes.
gulp 27.10.12, 13:38 Uhr
Hallo muldengold, das wäre dann die Wheat'n fruity (http://malzwerkstatt.de/datenblatt/wheat.pdf), auf jeden Fall aber eine belgische Hefe, weil die besser als die bayerischen Hefen zum Nelson Sauvin passt. Dieses Bier lebt vom Zusammenspiel von Hopfen und Hefe.
muldengold 27.10.12, 12:20 Uhr
Hallo gulp - tolles Rezept! Kannst Du evtl. eine alternative Hefe empfehlen?
gulp 27.10.12, 11:32 Uhr
67° ist die typische Temperatur der Ami-Kombirast für ein vollmundiges Bier. Bei 66° wird das Bier trockener, 68° geht in die süße Richtung.
Siedlerbräu 27.10.12, 08:06 Uhr
Sind 67 Grad für die 3te Rast nicht etwas hoch ? Oder gibt es einen Grund dafür ? Sonst sicher ein lecker Bierchen !