Rhein'sch

Kölsch

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: DerDennis am 05.01.2013

Stammwürze: 12.3% | Bittere: 28 IBU | Farbe: 5 EBC | Alkohol: 4.9 %

Ein klassisches Kölsch ohne Schnörkel - sehr hell, leicht fruchtige Noten von der Hefe, angenehme Bittere, erfrischend

Brauwasser

Hauptguss:

14 L

Nachguss:

15 L

Gesamt:

29 L

Schüttung

Pilsener Malz:

3.5 kg (82.4%)

Helles Weizenmalz:

600 g (14.1%)

Sauermalz:

150 g (3.5%)

Gesamt:

4.25 kg

Maischplan:

Einmaischen:

58 °C

1.Rast:

57 °C für 10 min

2.Rast:

63 °C für 45 min

3.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

80 min

Spalter Select (Vorderwürze):

18 g, % α-Säure

Magnum:

7 g, % α-Säure , 60 min

Irish Moss:

4 für 10 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

Wyeast #2565 Kölsch

Gärtemperatur:

16-18 °C

Endvergärungsgrad:

75%

Karbonisierung:

5.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Hauptgärung 14 Tage, danach mit Speise im Keg carbonisieren und anschließend bei 10°C für mindestens 4 Wochen lagern, auf 5,5g/L CO² spunden und per Gegendruckfüller auf Flaschen > ergibt ein relativ klares, erfrischendes und bemerkenswert helles Bier. Gebraut im November, hat bei mir die Weihnachtsfeiertage nicht überlebt. Ein Bier das jedem schmeckt.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Brauer27 11.03.15, 12:39 Uhr
Wieviel Speise hast du zu gegeben und was hast du verwendet? Vorderwürze oder Untergärige Hefe?