Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Alt Nr.1

Altbier

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Alt-Phex am 03.11.2014

Stammwürze: 12% | Bittere: 36 IBU | Farbe: 26 EBC | Alkohol: 4.5 %

Leckeres, sehr süffiges Altbier mit angenehmer aber deutlicher Hopfenote.

Brauwasser

Hauptguss:

14 ½ L

Nachguss:

11 ½ L

Gesamt:

26 L

Schüttung

Pilsener:

2.6 kg (61.3%)

Münchner:

1.1 kg (25.9%)

Weizenmalz Hell:

0.5 kg (11.8%)

Carafa Spezial II:

42 g (1%)

Gesamt:

4.24 kg

Maischplan:

Einmaischen:

60 °C

1.Rast:

57 °C für 10 min

2.Rast:

63 °C für 35 min

3.Rast:

73 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

60 min

Norther Brewer:

27.80 g, % α-Säure , 60 min

Hallertauer Mittelfrüh:

11.92 g, % α-Säure , 10 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Brewferm Top

Gärtemperatur:

20 °C

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Rezept abgeleitet vom Hövels Alt Clone auf Müggeland.
Andere Hefe und Aromahopfen (30%) hinzugefügt.

Weizenmalz einfach direkt mit einmaischen, Röstmalz zum ende der Maltoserast
hinzufügen (2te Rast)

Alt Nr.1 weil es mein erstes war und das ist auch direkt mal richtig lecker geworden. Sollte eigentlich nur ein Testsud werden, nach dem Motto "Egal wird schon passen", werde das so oder in leicht abgewandelter Form aber irgendwann nochmal brauen.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Von: Benni 17.08.2015 - 23:54 Uhr

Moin, das Bier steht auf meiner Liste für den nächsten Brautermin. Wie viel EBC hatte das Carafa Spezial II?

Von: Alt-Phex 18.08.2015 - 00:01 Uhr

1100 - 1200 so war es Hopfen & Mehr angegeben.

Von: Benni 03.09.2015 - 19:39 Uhr

Moin,
bin im Ausland und komme nicht an Brewferm Top heran, gibts ne Hefe Alternative

Von: Alt-Phex 03.09.2015 - 20:15 Uhr

Gozdawa Old German Altbier 9 dürfte sich auch gut machen. Ansonsten vieleicht auch die Nottingham.

Von: Benni 22.10.2015 - 18:38 Uhr

Echt nicht schlechtes Rezept! Dieses Altbier zeichnet sich durch seinen milden/süffigen, fast fruchtig/süßen Geschmack aus. Hab die Notti verwendet, nächstes mal nehm ich Brewferm.

Von: DerDerDasBierBraut 10.08.2016 - 10:32 Uhr

Ein sehr leckeres Bier. Das grasige aber nicht erdige Aroma des Hallertauer Mittelfrüh gefällt mir persönlich sehr gut.

Von: dirk02 23.10.2016 - 15:49 Uhr

Sehr süffig, echt lecker, das wird nochmal gebraut. Hatte ich mit OGA9 vergoren, nächstes mal will ich die K97 hernehmen.
Ein Aushängeschild dieses Styles.

Von: rotairfisch 15.04.2017 - 12:00 Uhr

Hab´s mal als Anfänger gebraut. Auf Anhieb ein Volltreffer !!
Wird jetzt schon unverändert zum 2. Mal gebraut.
Ist echt lecker und wird bestimmt immer wieder gebraut werden!!
Habe zwischendurch immer mal wieder probiert. Nach 7 Wochen war es perfekt.

Von: docmartin 27.11.2017 - 20:08 Uhr

Nach "2016 Weizen" und "Winterbier" mein drittes Alt-Phex-Rezept. Ein super-leckeres Altbier mit süffigen Malznoten und diskret-eleganter Hopfenbittere. Kommt in die Kategorie "Lieblingsbier"!

Von: Brauwerk 76 10.03.2018 - 10:51 Uhr

Hallo wird das Malz geschrotet oder als ganzes zur Ende der zweiten Rast mitgemaischo?

Von: Brauwerk 76 10.03.2018 - 10:53 Uhr

Sorry Mitgemaischt


Von: Brauwerk 76 24.04.2018 - 16:40 Uhr

Wurde nachgebraut und Schmeckt echt gut nach 3 Wochen Lagerung im Keller.Danke dir für das Rezept

Von: Friesenbräu 10.03.2019 - 21:11 Uhr

Moin
Ein super Bier das kommt bei Besuchern immer gut an sher Süffig echt lecker das werde ich immer wieder brauen