Blind Pig

India Pale Ale

Russian River Blind Pig-Klon

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Kurt am 26.11.2014

Stammwürze: 14.5% | Bittere: 62 IBU | Farbe: 12 EBC | Alkohol: 6 %

West-Coast IPA mit den klassisch harzig-citirschen Hopfenaromen aus Columbus, Simcoe, Amarillo, Centennial und Cascade.

Brauwasser

Hauptguss:

17 L

Nachguss:

17 L

Gesamt:

34 L

Schüttung

Pilsner Malz:

4.5 kg (93.2%)

Cara Pils:

150 g (3.1%)

Caramünch II :

180 g (3.7%)

Gesamt:

4.83 kg

Maischplan:

Einmaischen:

60 °C

1.Rast:

67 °C für 90 min

Abmaischen:

76 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

70 min

Columbus (Vorderwürze):

7 g, % α-Säure

Chinook (Vorderwürze):

14 g, % α-Säure

Amarillo:

14 g, % α-Säure , 30 min

Cascade:

14 g, % α-Säure , Whirlpool

Centennial:

14 g, % α-Säure , Whirlpool

Amarilo:

14 g, % α-Säure , Whirlpool

Simcoe:

14 g, % α-Säure , Whirlpool

Irish Moss:

2 g für 10 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

US-05 oder WLP001 oder WY1056

Stopfhopfen:

18 g Amarillo

18 g Columbus

18 g Cascade

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

78%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Das Rezept stammt von https://www.homebrewersassociation.org/homebrew-recipe/russian-river-blind-pig-ipa-clone/
Der Stopfhopfen kommt für 10 Tage ins Gärfass nachdem die stürmische Hauptgärung abgeklungen ist. Weiches, chlorfreies Wasser ~75 ppm Ca, 100-150 ppm Sulfat, 50 ppm Chlorid. Frisch trinken!

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

DevilsHole82 15.01.16, 12:32 Uhr
Und wie lang hast Du gelagert bis es optimal schmeckt? 6-8 Wochen?
Kurt 07.01.16, 11:37 Uhr
Ja, der Hopfen kann auch ins KEG. Dann muss man aber sichergehen, dass es nicht den Degen verstopft. Ich gebe den Stopfhopfen lieber als Pellets gegen Ende der Gärung ins Gärfass. Wenn man ein paar mal Schwänkt sinken die Pellets in wenigen Tag ab und man kann das Bier abschlauchen. So nutzt man den Hopfen besser aus als im Hopfenbeutel.
DevilsHole82 06.01.16, 12:51 Uhr
Der Stopfhopfen kann doch sicher auch ins Lager-KEG oder? Wie lang muss denn gelagert werden?
Kurt 28.11.14, 14:27 Uhr
Das ist eine Whirlpoolhopfung. Ich mache die immer bei 80°C für etwa 20 Minuten damit mehr von den Aromaölen im Bier bleiben. Isomerisieren tut da nicht mehr so viel.
nirvana 28.11.14, 14:00 Uhr
Sollen die 0min bei den vier Hopfengaben heißen das sie nur der Nachisomerisierung dienen. Wenn ja wie lange war diese. Gruß Werner