Americano Stout

Stout

fürL Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Luke am 01.10.2016

Stammwürze: 15% | Bittere: 48 IBU | Farbe: 140 EBC | Alkohol: 6.4 %

Röstnoten von Schoko und Kaffee, dazu US-Hopfennoten *by braumischung.de

Brauwasser

Hauptguss:

18 L

Nachguss:

10 L

Gesamt:

28 L

Schüttung

Pale Ale Malz:

4700 g (87%)

Amber Malt:

350 g (6.5%)

Black Malt:

220 g (4.1%)

Carafa® II:

130 g (2.4%)

Gesamt:

5.4 kg

Maischplan:

Einmaischen:

66 °C

1.Rast:

66 °C für 60 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

70 min

Chinook (Vorderwürze):

20 g, % α-Säure

Amarillo:

20 g, % α-Säure , 10 min

Amarillo:

30 g, % α-Säure , 1 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Craft Series M44 US West Coast

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

75%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

American Stout, hoch vergoren und trocken, mit ausgeprägter Röstaromatik und typisch amerikanischen Hopfen-Noten.
Der Hauptguss kann direkt auf 71-73 °C vorgewärmt werden. Dann einmaischen, und die Kombirast bei 66 °C halten.
Die Hopfenaromen sind so ganz ausgewogen. Es kann aber auch variiert werden. z.B. etwas Chinook zum Kochende gegeben werden.
Eine Karbonisierung mit 5g CO2/L passt sehr gut zu diesem starken, facettenreichen Stout. Reifen sollte es schon 5-6 Wochen.

Angepasst am 09.11.16 für noch komplexeres Kaffeearoma: Der Anteil an Black Malt wurde von ca. 8 % auf 5 % gesenkt. Dazu kommt stattdessen 3% Carafa II.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

jemo 03.10.16, 19:50 Uhr
Ich will ja nicht meckern, aber der Schüttung nach ist das ein Porter und kein Stout.