SMasH Wiener+Citra

Pale Ale

fürL Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: hyper472 am 01.02.2017

Stammwürze: 12% | Bittere: 24 IBU | Farbe: 12 EBC | Alkohol: 5.2 %

helles erfrischendes Ale mit deutlicher Citrusnote

Brauwasser

Hauptguss:

16 ½ L

Nachguss:

13 ½ L

Gesamt:

30 L

Schüttung

Wiener Malz:

4.3 kg (100%)

Gesamt:

4.3 kg

Maischplan:

Einmaischen:

45 °C

1.Rast:

62 °C für 40 min

2.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

75 min

Citra (Vorderwürze):

7 g, % α-Säure

Citra:

7 g, % α-Säure , 15 min

Citra:

7 g, % α-Säure , 0 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Danstar Nottingham

Gärtemperatur:

17-18 °C

Endvergärungsgrad:

75%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Mein bisher einfachstes Rezept führte zu einem meiner besten Biere. Ursprünglich wollte ich mit dem SMasH-Rezept nur die Zutaten kennenlernen, aber das hier wird genau so wieder gebraut.
Das gleiche Rezept, nur mit Spalter Select statt Citra, führte zu einem völlig anderen, ebenfalls sehr leckeren Bier.
Das Wasser habe ich mit Milchsäure auf 3°DH getrimmt (alle Berechnungen nach kBH).
Das Bier kommt sehr gut an und ist sehr einfach zu brauen. Das Rezept eignet sich gut, um darauf aufbauend individuelle Ergänzungen / Änderungen vorzunehmen. Letztlich kann man so zahlreiche Hopfen und Basismalze kombinieren. Bitte etwas vorsichtig sein mit dem Citra, mehr als auf 25 IBU würde ich mit dem nicht machen, er wird dann etwas eigen.
Fragen dazu gerne hier oder im Forum.
Grüße,
Henning

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

muk 01.06.17, 11:44 Uhr
Ein wirklich tolles Rezept. Schmeckt mir gut und ich bekomme durchweg positives Feedback. Ich höre allerdings immer öfter, dass es als IPA eingestuft wird. Also zum genießen und nicht zum saufen. Na wenn das mal kein Lob ist! Gebraut hab ich mit stillem Mineralwasser, Kombirast und US-05, sonst alles nach Rezept. Vielen Dank!
Benni 12.04.17, 21:20 Uhr
Habs nachgebraut, 5 Wochen kaltgelagert und grad die erste Flasche aufgemacht. Bin echt zufrieden einfach aber sehr lecker. Den Rest werd ich mir allerdings für den Beginn der Grillsaison aufsparen (1a Sommerbier).