Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Räucherla

Rauchbier

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Pfiff180 am 10.06.2018

Stammwürze: 14.4% | Bittere: 22 IBU | Farbe: 46 EBC | Alkohol: 5.7 %

Dunkles, leicht rauchiges Bier, ähnlich dem Bamberger "Spezial" Rauchbier. 80% der Tester finden es besser als das "Spezial"

Brauwasser

Hauptguss:

19 ½ L

Nachguss:

18 L

Gesamt:

37 L

Schüttung

Pilsner:

2.7 kg (37.9%)

Münchner II:

2.7 kg (37.9%)

Rauchmalz:

1.5 kg (21.1%)

Chocolate Malt:

120 g (1.7%)

Haferflocken:

100 g (1.4%)

Gesamt:

7.12 kg

Maischplan:

Einmaischen:

63 °C

1.Rast:

66 °C für 30 min

2.Rast:

73 °C für 20 min

3.Rast:

78 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

80 min

Marynka (Vorderwürze):

12 g, % α-Säure

Hersbrucker Spät (Vorderwürze):

34 g, % α-Säure

Marynka:

8 g, % α-Säure , 1 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Danstar Diamond Lager

Gärtemperatur:

13 °C

Endvergärungsgrad:

73%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Wasser: 70% Entsalztes Wasser und 30% Rohwasser mit 21°dH.
Chocolate Malt erst bei dritter Rast eingegeben. 100g Haferflocken für schöneren Schaum. Hauptgärung 13°C 10 Tage, Nachgärung in Flasche mit Traubenzucker 12° 8 Tage. Reifung bei 1°C 5 Wochen. Begeisterung beim Verkosten.