Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

White Wolf Dunkel Weizen

Dunkles Hefeweizen

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: macvirus am 01.07.2018

Stammwürze: 11.8% | Bittere: 11 IBU | Farbe: 47 EBC | Alkohol: 5.7 %

Dunkelbraunes erfrischendes Weizen mit geringer Bittere und einer angenehmen Mischung aus malzigen und fruchtigen Noten. Sehr stabiler Schaum.

Brauwasser

Hauptguss:

12 ½ L

Nachguss:

15 L

Gesamt:

28 L

Schüttung

Weizenmalz Hell:

2.1 kg (53.8%)

BARKE® Pilsner Malz:

0.9 kg (23.1%)

CaraHell:

0.8 kg (20.5%)

Röstmalz, Farbmalz, CARAFA II®:

0.1 kg (2.6%)

Gesamt:

3.9 kg

Maischplan:

Einmaischen:

72 °C

1.Rast:

68 °C für 80 min

2.Rast:

78 °C für 5 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

90 min

East Kent Golding :

7.31 g, % α-Säure , 90 min

Willamette:

19.96 g, % α-Säure , 5 min

Hallertau Cascade:

27.27 g, % α-Säure , 0 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

GOZDAWA Bavarian Wheat11 (BW11)

Gärtemperatur:

22-26 °C

Endvergärungsgrad:

81.5%

Karbonisierung:

6.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Die Hefe funktioniert wirklich seht gut. Die Gärtemperatur habe ich die ersten drei Tage bei rund 26 °C gehalten und dann auf 22-24 °C abgesengt.
Das Bananen Aroma kommt gut durch.
Das Bier ist schon nach einer Woche Reifung gut trinkbar aber ich denke 4 Wochen schaden nicht!