Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Brown Gold

Brown Ale

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: NorthernBrewer am 04.09.2018

Stammwürze: 12.4% | Bittere: 30 IBU | Farbe: 46 EBC | Alkohol: 5.1 %

Nordenglisches Brown Ale als Single Hop gebraut. Schön malzbetont, durch den Maris Otter leicht nussig und dabei trotzdem hopfenaromatisch.

Brauwasser

Hauptguss:

22 L

Nachguss:

11 L

Gesamt:

33 L

Schüttung

Maris Otter:

4.8 kg (85.7%)

Cara Munich I:

0.5 kg (8.9%)

Cara Amber:

0.2 kg (3.6%)

Chocolate Malt:

0.1 kg (1.8%)

Gesamt:

5.6 kg

Maischplan:

Einmaischen:

66 °C

1.Rast:

66 °C für 60 min

Abmaischen:

76 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

60 min

East Kent Golding (Vorderwürze):

23 g, % α-Säure

East Kent Golding (Vorderwürze):

13 g, % α-Säure

East Kent Golding:

20 g, % α-Säure , 30 min

East Kent Golding:

20 g, % α-Säure , 5 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Windsor Ale

Gärtemperatur:

17 °C

Endvergärungsgrad:

72%

Karbonisierung:

4 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Das Bier wurde für die Craft Beer Days 2018 in Hamburg gebraut und hat - da bin ich ehrlich - sehr unterschiedliche, vor allem polarisierende Bewertungen erhalten. Von "das ist das beste Bier was ich seit langem getrunken habe" bis "das will ich nicht austrinken" war alles dabei.

Mein Eindruck, wer den Bierstil mag, mag auch das Bier. Es ist richtig satt malzbetont und hat ein dezentes Hopfenaroma. Wer aber auf schlanke Biere mit dominantem Hopfen- oder Hefearoma steht, der sollte etwas anderes brauen.

Das Wasser war wie folgt eingestellt (mg/l):
Calcium: 90
Magnesium: 7
Natrium: 45
Chlorid: 72
Sulfat: 74
Durch Nutzung von Milchsäure lag die RA bei etwa 3.

Hefe war Trockenhefe, also erste Führung. Würze wurde bei 16°C angestellt und bei 17°C kontrolliert vergoren, Gärdauer etwa drei Tage. Karbonisierung dann mit Haushaltszucker in Flaschen. Anschließend drei Wochen Reifung im Kühlschrank bei ca. 4°C - fertig.

Die Alphasäure beim Hopfen ist korrekt. Es war eine Mischung aus 2016/2017 Ernte mit unterschiedlichen Werten.