Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Quintus - Fünfkornbier

...außer Kategorie

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Bergbock am 10.09.2018

Stammwürze: 12.9% | Bittere: 25 IBU | Farbe: 25 EBC | Alkohol: 5 %

Sehr süffiges Fünfkornbier (Gerste, Mais, Weizen, Dinkel & Hafer). Anstelle der untergärigen Variante mit der Saflager W34/70 haben sich auch obergärige Typen wie Mangrove Jacks M44 (US West Coast) oder Fermentis Safale US-05 sehr bewährt.

Brauwasser

Hauptguss:

15 L

Nachguss:

15 L

Gesamt:

30 L

Schüttung

Pilsnermalz:

1.1 kg (22.9%)

Red-X:

1.1 kg (22.9%)

Mais (Polenta):

1 kg (20.8%)

Weizenmalz (hell):

0.5 kg (10.4%)

Dinkelmalz:

0.5 kg (10.4%)

Hafermalz:

0.5 kg (10.4%)

Cara Aroma:

0.1 kg (2.1%)

Gesamt:

4.8 kg

Maischplan:

Einmaischen:

55 °C

1.Rast:

53 °C für 10 min

2.Rast:

62 °C für 45 min

3.Rast:

72 °C für 30 min

Abmaischen:

76 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

70 min

Hersbrucker (Vorderwürze):

22.8 g, % α-Säure

Saphir (Vorderwürze):

20 g, % α-Säure

Gärung und Reifung:

Hefe:

Saflager W34/70

Gärtemperatur:

10 °C

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Wird der Mais als Polenta verwendet, kann er der Maische direkt zugegeben werden. Bei Maismehl empfehle ich separates Vorkochen mit einer HT-Amylase (z.B. Termamyl HT120L oder Beerzym Amyl-HT).

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Von: BEERSERKER 17.09.2018 - 17:54 Uhr

Schrotest du die verschiedenen Malze alle mit dem gleichen Walzenabstand ?

Von: Bergbock 18.09.2018 - 07:14 Uhr

Ich verwende eine Porkert-Mühle, also keine Walzen. Aber auch die Porkert lässt sich am Gewinde einstellen, wenngleich nicht so definiert und fein.
Ich kann die Frage insofern aber bejahen, weil das Hafermalz sehr schlanke, dünne Körner hat und ich die Mühle hier feiner einstellen musste. Dinkelmalz sind grosse Körner, vergleichbar wie Gerste, nur ohne Spelzen, das ging in einer Einstellung.