Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Kreuzfelser Porter

Brown Porter

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: krampus am 20.11.2018

Stammwürze: 16.5% | Bittere: 25 IBU | Farbe: 70 EBC | Alkohol: 6.9 %

Porter gebraut aus heimischen Malzen. Malzig, mit nicht zu starken Röstaromen. Ich werde schon gefragt wanns das nächste gibt.

Brauwasser

Hauptguss:

16 L

Nachguss:

11 ½ L

Gesamt:

28 L

Schüttung

Münchner Malz:

2.8 kg (52.8%)

Pilsner Malz:

2 kg (37.7%)

Carared:

0.3 kg (5.7%)

Carafa Spezial II:

0.2 kg (3.8%)

Gesamt:

5.3 kg

Maischplan:

Einmaischen:

50 °C

1.Rast:

50 °C für 10 min

2.Rast:

65 °C für 20 min

3.Rast:

72 °C für 20 min

4.Rast:

78 °C für 10 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

75 min

Challenger:

19.5 g, % α-Säure , 60 min

Spalter Select:

14.6 g, % α-Säure , 10 min

Est Kent Goldings:

14.6 g, % α-Säure , 0 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Danstar Nothingham Ale

Gärtemperatur:

20,5 °C

Endvergärungsgrad:

74%

Karbonisierung:

3 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Mein erstes Porter, werde ich auf alle Fälle wiederholen. Etwas mehr Karbonisierung kann es vertragen. Geschmaklich kommt das Malz gut durch, es ist nicht zu bitter bei vorhanden Röstaromen.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Von: hacki 08.12.2018 - 11:13 Uhr

Moin,
also vom Rezept her klingt das sehr lecker. Ich werde Nachbrauen. Die Karbonisierung schein mir wirklich etwas zu gering, obwohlö man den Ale Bieren ja nicht so viel CO2 zusetzen sollte. Ich werde auf 4,5 gehen.
Ich berichte dann.
Gruß Martin

Von: hacki 08.12.2018 - 11:14 Uhr

Sorry für die Schreibfehler. Die Hände waren schneller als das Auge!!!