Maracuja NEIPA

India Pale Ale (NEIPA)

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Sammax Homebrew am 27.01.2019

Stammwürze: 16% | Bittere: 61 IBU | Farbe: 16 EBC | Alkohol: 6.8 %

2. Platz beim Hobbybrauerwettbewerb 2019 des Stuttgarter Kesselbrauer e.V. trübes, fruchtiges IPA mit Fruchtzusatz, wunderbares Maracujaaroma, leichte Säure durch die Maracuja. Es sollte unbedingt ein gutes Fruchtpüree verwendet werden (tiefgekühlt oder pasteurisiert) wie es zum Beispiel in der Eisherstellung verwendet wird.

Brauwasser

Hauptguss:

18 ½ L

Nachguss:

17 ½ L

Gesamt:

36 L

Schüttung

Pale Ale Malz:

4.9 kg (80.5%)

Hafermalz:

630 g (10.3%)

Melanoidinmalz:

280 g (4.6%)

Karamellmalz hell:

140 g (2.3%)

Karamellmalz Pils:

140 g (2.3%)

Gesamt:

6.09 kg

Maischplan:

Einmaischen:

55 °C

1.Rast:

55 °C für 10 min

2.Rast:

62 °C für 40 min

3.Rast:

72 °C für 20 min

4.Rast:

78 °C für 10 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

60 min

Galaxy (Vorderwürze):

8 g, % α-Säure

Vic Secret (Vorderwürze):

7 g, % α-Säure

Galaxy:

11 g, % α-Säure , 15 min

Vic Secret:

11 g, % α-Säure , 15 min

Galaxy:

14 g, % α-Säure , 5 min

Vic Secret:

14 g, % α-Säure , 5 min

Galaxy:

28 g, % α-Säure , Whirlpool

Vic Secret:

28 g, % α-Säure , Whirlpool

Gärung und Reifung:

Hefe:

Wyeast 1318 London Ale 3

Stopfhopfen:

53 g Galaxy

55 g Vic Secret

Zusätzlich in die Gärung / Nachgärung:

700 g Maracujafruchtpüree TK

Gärtemperatur:

19 °C

Endvergärungsgrad:

77%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Vom Stopfhopfen je 20g direkt in die aktive Hauptgärung (1 Tag nach ankommen der Hefe) für 3 Tage, dann Hopfen entnehmen (Hopfensäckchen), ausgären lassen. Mit restlichem Stopfhopfen für 5 Tage Stopfen, Hopfen entnehmen, dann 1kg Maracujafruchtpüree TK hinzugeben,
erneut stehen lassen bis ausgegoren, ggf. umschlauchen, Coldcrash auf 1°C für 1 Tag, dann abfüllen. Prost

Whirlpoolhopfung bei <80°C für 30 Minuten.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept