Mountain Coffee Stout

Stout

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Horstibus am 06.09.2013

Stammwürze: 14.3% | Bittere: 25 IBU | Farbe: 58 EBC | Alkohol: 5.7 %

Mahagonischwarzes Stout mit feinen Kaffeearomen, mit Biokaffee aus Thailand gebraut.

Brauwasser

Hauptguss:

48 L

Nachguss:

26 L

Gesamt:

74 L

Schüttung

Pilsener Malz böhmisch:

5.86 kg (52%)

Münchner Malz II:

4.18 kg (37.2%)

Caradunkel:

630 g (5.6%)

Haferflocken:

420 g (3.7%)

Röstmalz Carafa II:

170 g (1.5%)

Gesamt:

11.26 kg

Maischplan:

Einmaischen:

64 °C

1.Rast:

64 °C für 60 min

2.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

90 min

Magnum (Dolden) (Vorderwürze):

50 g, % α-Säure

Gärung und Reifung:

Hefe:

1968 ESB

Gärtemperatur:

20 °C

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Das Bier wurde mit Organic Mountain Coffee aus Chiang Mai gebraut.
Ich habe den Besitzer des kleinen Cafês dort kennengelernt und ihm versprochen ein Bier aus seinem Kaffee zu brauen und ein Foto davon auf seiner Facebookseite zu posten. Gesagt - getan.
Es wurden ca 225g Kaffee auf ca 700ml Wasser verwendet.
Der Kaffee wurde kaltextreahiert (24h abgedeckt in kaltem Wasser lassen) und danach durch einen Kaffeefilter gejagt. Die Flüssigkeit fügt man dann nach der Hauptgärung dem Bier zu.

Ich habe das Bier auch bei einem befreundetetn Braumeister analysieren lassen, daher die genauen Werte.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Ziltoid 05.10.16, 13:48 Uhr
Servus! Ich werde das Rezept am WE versuchen! Kann jemand mir ein Paar Hinweise uber wie man die Wyeast 1968 verwenden soll? Muss ma es vorher vorbereiten oder einfach ins Fass gießen? Wie lange soll in Fass gären? Sind 10 Tage ok oder lieber weniger? Danke!
Chrscha 30.03.15, 00:11 Uhr
Im Dezember 2014 gebraut, inzwischen fast vernichtet, ebenfalls halb mit halb ohne Kaffee (allerdings anderer Kaffee), mit Kaffee besser. Wird sicher wieder gebraut
loredane 27.01.14, 16:11 Uhr
Nee, Chiang Mai war mir dann doch zu weit weg...Habe in einer kleinen Kaffeerösterei in Freiburg aber speziell einen Espresso dafür ausgesucht: wenig Bitterstoffe, eher mild geröstet. Wie gesagt -klasse.
Horstibus 12.01.14, 13:23 Uhr
Hast aber nicht den gleichen Kaffee genommen oder?
loredane 12.01.14, 12:07 Uhr
Genau nach Rezept nachgebraut, 16,5° Stammwürze hingekriegt(?), 3,8 Restextrakt.Nach Hauptgärung Sud aufgeteilt-eine Hälfte mit,eine ohne Kaffee: beide klasse,aber mit Kaffee viel interessanter! Das Kaffeearoma kommt dezent,aber deutlich raus! Gutes Rezept!