Kellerbier

Kellerbier

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: CaWu am 14.01.2016

Stammwürze: 13% | Bittere: 26 IBU | Farbe: 24 EBC | Alkohol: 5.5 %

Brauwasser

Hauptguss:

13 L

Nachguss:

11 L

Gesamt:

24 L

Schüttung

Pilsener Malz:

2.44 kg (48.9%)

Münchener Malz:

2.12 kg (42.6%)

Cara Red:

420 g (8.5%)

Gesamt:

4.98 kg

Maischplan:

Einmaischen:

50 °C

1.Rast:

53 °C für 10 min

2.Rast:

63 °C für 50 min

3.Rast:

72 °C für 40 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

100 min

Hallertauer Perle:

22 g, % α-Säure , 100 min

Hallertauer Perle:

5 g, % α-Säure , 20 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Mangrove Jack´s Workhouse

Gärtemperatur:

18 - 20 °C

Karbonisierung:

5 g/l

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Renzbraeu 22.07.21, 13:31 Uhr
Ich habe gestern das Rezept gebraut. Irgendetwas stimmt mit der Angabe der Brauwassermenge nicht! Ich bin bei weitem nicht auf die angegebene Menge der Ausschlagwürze gekommen. :-/ Bei mir waren 32l Brauwasser angegeben und es soll eine Ausschlagwürze von 28l rauskommen. Da passt das Verhältnis nicht! Ich bin gespannt wie es schmeckt! :-)
Zuletzt geändert: 22.07.21, 13:32 Uhr
CaWu 27.06.21, 19:06 Uhr
Hallo rolepole, das hört sich gut an, bin auch gespannt.
rolepole 27.06.21, 11:14 Uhr
Hi CaWu, hab das Rezept nachgebraut, nach der Hauptgärung 6 Liter umgeschlaucht und mit 26 g einer Mischung aus Cascade und Mandarina Bavaria gestopft. Bin auf beide Versionen sehr gespannt und werde Rückmeldung geben. (Es war das erste Mal, dass ich gestopft habe)
Oxxl2Rock 16.02.21, 11:15 Uhr
Hi! Tolles Rezept - wird auf jeden Fall nochmal gebraut!Hat das jemand schon mal untegärig gebraut?
Zuletzt geändert: 16.02.21, 11:16 Uhr
Maxjansen 08.02.21, 13:20 Uhr
Hey! Super läääääka! Echt richtig lecker! Und eine ganz tolle Farbe! Ich werde es wieder machen! Grüsse aus dem Münsterland!
CaWu 16.01.21, 11:49 Uhr
Hallo Ben, mit dem Nachguss kann das schon sein, das ist bei mir auch mal mehr, außerdem gebe ich während des Kochens noch Glattwasser dazu, um die Stammwürze einzustellen, das habe ich nicht berücksichtigt. Viele Grüße
BrauerBen 16.01.21, 10:41 Uhr
Hi CaWu, ich beabsichtige das Bier auch demnächst mal zu brauen. Einzig die Wassermenge kommt mir hier etwas komisch vor. Für meine Sude von 30L habe ich immer +- 42 Liter Wasser (HG und NG), lt. deinen Berechnungen sind es gerade mal 34 Liter. Ist das gewollt so? Viele Grüße Ben
Zuletzt geändert: 16.01.21, 10:41 Uhr
Gloserbräu 28.12.20, 19:15 Uhr
Ende Oktober gebraut und mit der Nottingham Ale bei circa 14 Grad vergoren. Durch die lange Koch-Dauer ist relativ viel verdampft, das wurde dann einfach dementsprechend rückverdünnt. Nach 4 Wochen Lagerung schon sehr lecker, nach 8 Wochen wurde es noch vollmundiger. Ein sehr leckeres Bier geworden, wird aufjedenfall wieder gebraut. Vielen Dank!
Zuletzt geändert: 28.12.20, 19:15 Uhr
InFlames77 16.11.20, 09:35 Uhr
Danke für den Tipp mit dem läutern. Das werde ich versuchen. Gruß InFlames77
CaWu 15.11.20, 17:48 Uhr
Hallo InFlames 77, wieviel verkocht denn?? 100 min Kochzeit sind ja auch ziemlich lang. Ich läutere bis auf 11,5 %, gebe dann beim Kochen nochmal in 2 Schüben ca. 4 ltr Glattwasser dazu, dann passt es. Viele GrüsseCaWu
Zuletzt geändert: 15.11.20, 17:49 Uhr
InFlames77 14.11.20, 09:11 Uhr
Habe dein Kellerbier das erste Mal gebraut. Hab es jetzt in der Nachgärung. Musste natürlich probieren und bin jetzt schon hin und weg! Ich glaube das wird ein Hit! Einzig beim Brauvorgang hatte ich einige Fragezeichen. Die Menge des Brauwassers kam gar nicht hin. Ausschlagmenge 21l bei 55% Sudhausausbeute. Musste nochmals 4l Nachguss zu geben nach dem Hopfenkochen um auf Zielstammwürze zu verdünnen und die Ausschlagmenge zu bekommen... Braue im Einkocher. Hast du da eine Idee an was das liegt?
Zuletzt geändert: 14.11.20, 09:12 Uhr
CaWu 13.10.20, 23:42 Uhr
??
DerB(r)auer 13.10.20, 19:53 Uhr
mathisbiermann Das hatte ich bei einem anderen Bier auch schon mal. Vor allem wenn die Mischung sehr fein ist. Ich passe die Menge immer so an, das ich wenigstens 20 Liter HG habe. Bier wird so oder so bei mir nicht alt. Und wenn du mal das Problem hast, dass das Gerät sich abschaltet weil es überhitzt musst du den Durchfluss der Pumpe verringern, dann kommt genug Flüssigkeit unten an und es ist ein guter Kreislauf. LG
CaWu 13.10.20, 18:55 Uhr
Ja, das reicht, kein Problem!
Axi 13.10.20, 10:20 Uhr
Würden 11g Nottingham Ale, also ein Päckchen reichen bei 23L ?
mathisbiermann 11.08.20, 09:59 Uhr
Braut zufällig auch jemand von euvh mit dem Klarstein Mundschenk (30L)? Hatte beim letzten Mal leider Probleme mit einem Hauptguss von nur etwa 12 Litern. Es sickert dann nicht schnell genug durch die Maische und unten entsteht quasi ein Hohlraum. Kennt jemand das Problem und hat eine Lösung? Oder würdet ihr einfach mehr Hauptguss und weniger Nachguss nehmen? Ändert dann natürlich den Geschmack...
CaWu 10.08.20, 11:05 Uhr
Was ein Traum, ihr habt einen Bierkeller. Schön,wenn es euch gefällt.
t00r 09.08.20, 18:06 Uhr
Sehr lecker, danke für das Rezept! Ich habe das ganze abgewandelt und verwende Untergärige Hefe, da wir das ganze in unserem Bierkeller lagern.
CaWu 12.05.20, 18:42 Uhr
Das ist ja schön, das es euch allen so gut gefällt. Mir schmeckt es auch sehr.
Zuletzt geändert: 12.05.20, 18:42 Uhr
Eremeos 12.05.20, 09:24 Uhr
Habe das Kellerbier gestern Abend abgefüllt und gleich mal probiert. Da war es schon ein Traum und ich bin gespannt, was da noch nach ein paar Wochen Reifung passiert. Habe mit der US-05 bei 15 Grad vergären lassen.
DerB(r)auer 05.05.20, 19:38 Uhr
eins meiner besten Biere. Super lecker Super süffig aber nicht zu süß. Wird auf jeden Fall eins meiner Stammbiere.
DerB(r)auer 14.02.20, 21:49 Uhr
Habe mir dann nach 6 sehr erfolgreichen Suden mit dem einkochautomaten einen BM zugelegt. Werde ihn morgen zum ersten mal nutzen und dann berichten wie das Ergebnis geworden ist. So wie alle von dem Kellerbier schwärmen, kann es ha eigentlich nur gut werden. Hsbe auch allerdings Nottingham gekauft weil Workhouse echt schwer zu bekommen ist. Ich freu mich so......
Goidbergbräu 26.03.19, 12:43 Uhr
Definitiv mein Lieblingsbier, nehme Safale S04, sonst analog zum Rezept. Werde jetzt von analoger Brautechnik auf BM50l umsteigen und bin schon ganz gespannt wie das wird :-) VG Klaus
CaWu 24.02.19, 18:29 Uhr
Das freut mich sehr. Muss ich auch unbedingt mal wieder machen.
Joshdl92 24.02.19, 09:16 Uhr
Moin, Haben es nachgebraut mit Note, nach 7 Tagen bei 3°P abgefüllt und gestern nach 3 Wochen Reifung probiert! Ich vermute das es die o.a. 7 Wochen Reifung nicht überlebt! Mein bisher bestes Bier und wird definitiv wiedergebraut! Mangels Workhaus mit Nottingham Ale passt sehr gut!
Mavo 26.03.18, 07:04 Uhr
Alles klar dann werde ich mal anfangen bei 20 Grad nach 10 Tagen abzufüllen und 3,3gr Zucker/0,5l. Hab leider keinen Refaktometer. Danke dir!
CaWu 25.03.18, 13:44 Uhr
Das mag jetzt dem einen oder anderen aufstossen, ich lege 3,8 Gramm Zucker in jede Flasche vor. Der Umgang mit Speise ist mir einfach zu umständlich, trotzdem glaube ich das Speise die erste Wahl sein sollte.
Mavo 25.03.18, 11:41 Uhr
Hallo Carsten, Bezüglich der Karbonisierung, hast du Zucker/Speise für die Nachgährung benutzt um auf den Wert zu kommen? LG
CaWu 23.03.18, 19:30 Uhr
Hallo Mavo, leider ist die Mangrove Jack Workhouse nicht, oder nur sehr schwer zu bekommen. Ich habe das Kellerbier auch schon mit der Nottingham Ale vergoren. Viele Grüsse Carsten
Mavo 23.03.18, 19:25 Uhr
Welche Hefe bietet sich als Alternative an? Komme an die Workhouse leider nichtmehr.
Simmon 07.02.18, 20:39 Uhr
Läääääkkkkaaaa. Sehr gut, steht ganz oben auf der LISTE.
easy_G 14.01.18, 21:44 Uhr
Schon zweimal gebraut. Immer lecker und ohne Probleme und kommt gut an. Statt der Mangroves tut es auch US-05 oder Notti (was gerade da war).
CaWu 21.11.17, 15:38 Uhr
Hallo Hopfenponcho freut mich sehr,Prost.
HopfenPoncho 21.11.17, 08:55 Uhr
Sehr sehr lecker :-)
psa 19.11.17, 22:34 Uhr
Hallo Carsten, danke für die Info, so hab ich das bisher auch immer gemacht. Gruß Patrick
CaWu 19.11.17, 19:34 Uhr
Hallo Patrick, nein, das Bier gärt ja in der Flasche nach, d.h. es brauch zum Nachgären etwa die gleiche Temperatur und Zeit wie die Hauptgärung. Viele Grüsse Carsten
psa 19.11.17, 18:53 Uhr
Moin, packt ihr das Bier nach dem Abfüllen direkt in die Kühlung oder lasst ihr das erstmal noch 1-2 Wochen bei Raumtemperatur reifen? Gruß, Patrick
CaWu 08.11.17, 11:52 Uhr
Hallo BrauSven, Ja, ich brau es auch immer wieder gerne, trinken natürlich auch!!
BrauSven 08.11.17, 09:14 Uhr
Schüttung habe ich so übernommen und mit der S-04 vergoren. Nach 8 Wochen im Kühlschrank sehr süffig, am Schaum muss ich noch arbeiten. Klare Empfehlung, das wird mal wieder gebraut
CaWu 12.01.17, 13:25 Uhr
Hallo Edre, die Hefe kam von Braupartner.de. Leider kann ich sie dort im Moment nicht finden, eigentlich kann ich sie im Moment nirgendwo finden. Du kannst auch die Notti nehmen ( Danstar Nottingham Ale). Das geht sicherlich auch. Viele Grüsse CaWu
edre 11.01.17, 23:19 Uhr
Hallo! Bin blutiger Anfänger. Ich würde das Rezept gerne nachbrauen. Wo bekommt man die Hefe Mangrove Jack´s Workhouse her oder gibt es eine Alternative für eine Kellerbier-Hefe? Gut Sud! edre
braujoey 23.11.16, 21:08 Uhr
Ist eigentlich ein recht gutes Bier geworden... Eventuell etwas bitter, habs mit dem Hopfen vielleicht etwas übertrieben... Muss es natürlich noch reifen lassen....
CaWu 08.11.16, 08:57 Uhr
Hallo Braujoey, hast du auch die 64% Sudhausausbeute erreicht? Es kommt auch auf deine Pheripherie an(Topf,Läuterbottich, Läutertemperatur und Zeit) das ist je nach Brauanlage verschieden, so muss jeder seine Sudhausausbeute herausfinden. wird sicher ein lecker Bier!! Viele Grüsse CaWu
braujoey 05.11.16, 20:04 Uhr
Hi, habe das Rezept gestern nachgebraut... Wollte insgesamt 13l Ausschlagswürze erhalten.... Habe die Rasten und Angaben für Hauptguss und Nachguss ganz genau eingehalten, habe jedoch nach dem Abläutern nur ca. 11,5-12l Würze gewinnen können, statt 14,5l wie im Rezept oben angegeben.... Kann mir jemand sagen, wie ich das in Zukunft anders rechnen kann, damit ich auch wirklich 14,5l fürs Hopfenkochen gewinnen kann....??? Ansonsten hab ich mich ans Rezept gehalten.... Bin schon gespannt, wie es wird.... Liebe Grüße
CaWu 31.10.16, 22:29 Uhr
Hallo braujoey, viel Erfolg beim Kellerbier, die Mangroves Jack ist sicher nicht zwingend. Lass mal hören wie es geworden ist. Freue mich auf Rückmeldungen
braujoey 31.10.16, 16:05 Uhr
Dankeschön für die Infos... Ich werd mich mal Ende der Woche daranmachen.... Habe derzeit nur eine obergärige Safale Trockenhefe herumliegen, ich hoffe es funktioniert mit der gut.... Bin schon sehr gespannt... Liebe Grüße
CaWu 31.10.16, 14:25 Uhr
Habe jedoch erst eine Woche vor Ostern probiert (7 Wochen), die Zeit brauch es auch.
CaWu 31.10.16, 11:57 Uhr
Hallo braujoey, ich habe bei 20° C vergoren, bach 10 Tagen hatte ich 3,8°P, habe dann abgefüllt. Die Gärung verlief problemlos. Du musst halt mehrmals messen, wenn sich 2-3 Tage nichts ändert ist die Hefe fertig.
braujoey 31.10.16, 11:40 Uhr
Könnte ich noch ein paar Angaben zur Gärung bzw Reifung bekommen....? Wie lange, Temperatur,etc Danke, bin Anfänger....