Schwarzbrot-Bier

Roggenbier

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: birnsojjel am 16.03.2019

Stammwürze: 12% | Bittere: 26 IBU | Farbe: 38 EBC | Alkohol: 5.5 %

Bier zur Verwertung von Brotresten... Prinzipiell für alle dunklen Brotsorten geeignet, richtig gut aber nur mit dem echten Siegerländer Schwarzbrot. Kernig, süffig. Ausgeschenkt beim Tap-Takeover auf der HBCon 2019.

Brauwasser

Hauptguss:

15 L

Nachguss:

17 L

Gesamt:

32 L

Schüttung

Pale Ale:

2.6 kg (57.8%)

Siegerländer Schwarzbrot:

1.3 kg (28.9%)

Melanoidinmalz:

0.2 kg (4.4%)

Münchner:

0.2 kg (4.4%)

CaraAroma:

0.1 kg (2.2%)

Haferflocken (kernig):

0.1 kg (2.2%)

Gesamt:

4.5 kg

Maischplan:

Einmaischen:

41 °C

1.Rast:

38 °C für 10 min

2.Rast:

57 °C für 10 min

3.Rast:

63 °C für 25 min

4.Rast:

67 °C für 15 min

5.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

80 min

Magnum (Vorderwürze):

17.5 g, % α-Säure

Perle:

7.5 g, % α-Säure , 5 min

Perle:

2 g, % α-Säure , 0 min

Saazer:

3 g, % α-Säure , 0 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

GOZDAWA Old German Altbier 9 (OGA9)

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

74%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Das Schwarzbrot (kräftiges Roggenbrot, daher die Gummirast) in Scheiben, dann in Stücke schneiden (nicht zu klein). Im Backofen braun rösten je nach gewünschter Kernigkeit (ca. 60 min bei 180°C). Dann einfach mit einmaischen.
- Haferflocken bei Maltoserast zugeben,
- Caraaroma erst bei Verzuckerungsrast
- Wasser auf 0,0°dh Restalkalität mit Milchsäure eingestellt

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

mretagne 13.06.22, 11:51 Uhr
Schmeckt super. Wir haben es einmal nachgebraut, allerdings die Brotmenge aufgrund Verfügbarkeit reduziert und dafür mehr Pale Ale Malz genommen. Wir haben das Rezept auf 50 l im Braumeister umgerechnet und somit anstatt 6 Kg Pale Ale 7,9 Kg und anstatt 3 Kg Brot 1,14 Kg Brot genommen. Das Brot war eine Mischung aus verschiedenen Brotresten, welche wir geröstet hatten. Das Bier haben wir dann auf dem Mainzer Brezelfest als Probe an unsere Standbesucher ausgegeben. Die Resonanz war durchweg sehr gut. Wir werden es wieder brauen! Nach meinem Geschmack ist es ein gutes Bier zu einem herzhaften Essen oder auch einfach so. Danke für die Vorlage.
birnsojjel 15.03.22, 23:04 Uhr
Hi, ja das Gewicht ist von getrocknetem Brot.
mretagne 15.03.22, 10:31 Uhr
Ist die Menge Brot nach dem trocknen/rösten berechnet?