Rezept erfolgreich aktualisiert.

a Fritzla

Dunkles Lager

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Vaninger am 14.06.2020

Stammwürze: 12.6% | Bittere: 25 IBU | Farbe: 58 EBC | Alkohol: 5.3 %

1.Platz HBCON 2020 BJCP Kategorie 8A Münchner Dunkel

Brauwasser

Hauptguss:

17 L

Nachguss:

18 L

Gesamt:

35 L

Schüttung

Münchner Malz (IREKS):

4.6 kg (92%)

Melanoidinmalz:

0.2 kg (4%)

CaraAroma:

0.2 kg (4%)

Gesamt:

5 kg

Maischplan:

Einmaischen:

65 °C

1.Rast:

63 °C für 25 min

2.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

77 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

70 min

Hallertauer Tradition:

17 g, % α-Säure , 70 min

Hallertauer Tradition:

10 g, % α-Säure , 30 min

Hallertauer Tradition:

11 g, % α-Säure , 15 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

W34/78

Gärtemperatur:

10 °C

Endvergärungsgrad:

76.7%

Karbonisierung:

5.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Gärverlauf:
5 Tage offene Gärung bei ca. 10°C
Restextrakt 3,1 %, grüngeschlaucht bei ca. 4,6% in Drucktank mit Spundapparat, dann noch ca. 6 Wochen bei 1-2°C reifen lassen.

Sudhaus: www.sudbrau.de

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Vaninger 16.06.20, 15:14 Uhr
Vielen Dank für die Rückmeldungen, ich habe die Hinweise von hiasl entsprechend eingepflegt und freue mich auch besonders über das Lob von danieldee :-)
danieldee 16.06.20, 12:22 Uhr
Eines der besten Hobbybrauerbiere (UG) das ich trinken durfte! Die Verkostung war mir eine Freude! Wir waren uns einig, verdient erster Platz!!
hiasl 16.06.20, 12:06 Uhr
Bei Endvergärgrad 3,1 % meinst du sicherlich Restextrakt (scheinbar)... Der Endvergärgrad beträgt dann folglich 76,7 % ;-)
Zuletzt geändert: 16.06.20, 12:07 Uhr