Engelchen

Kellerbier

Engel Helles Kellerbier-Klon

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: hopfenzupfer am 22.06.2020

Stammwürze: 13% | Bittere: 26 IBU | Farbe: 10 EBC | Alkohol: 5 %

Der Versuch das helle Kellerbier der Biermanufaktur Engel aus Crailsheim nachzubrauen

Brauwasser

Hauptguss:

12 L

Nachguss:

7 L

Gesamt:

19 L

Schüttung

Pilsener:

2.6 kg (94.2%)

Bisquit:

160 g (5.8%)

Gesamt:

2.76 kg

Maischplan:

Einmaischen:

40 °C

1.Rast:

59 °C für 10 min

2.Rast:

63 °C für 30 min

3.Rast:

67 °C für 15 min

4.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

75 min

Magnum:

3 g, % α-Säure , 70 min

Perle:

10 g, % α-Säure , 30 min

Spalter Select:

12 g, % α-Säure , 5 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

S-23

Gärtemperatur:

10-12 °C

Endvergärungsgrad:

67%

Karbonisierung:

4.7 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

4 Liter Dickmaische nach der 72 Grad Verzuckerung 10 min.gekocht,um ein vollmundiges Bier zu bekommen. Die S-23 genommen, da sie fruchtige Nuancen ins Bier bringt,die auch im Original vorhanden sind. Die original 22 IBU habe ich leicht auf 26 IBU angehoben um mehr Hopfenaroma zu bekommen.Der Klon ist etwas dunkler ,etwas vollmundiger aber sehr nah am Original.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept