Wiener Salzkaramell

Amber Ale

für L Ausschlagwürze

Erstellt von: DickeHefe am 04.01.2022

Stammwürze: 12.6% | Bittere: 21 IBU | Farbe: 17 EBC | Alkohol: 5.3 %

Brotiger Malz-Karamell-Geschmack sticht hervor. Eine leichte Bittere und eine Prise Salz kommen hinzu. Im Aroma kann man dezenten Pfirsich und eine Idee Kokosnuss erkennen. Die Trinktemperatur sollte nicht unter 10 Grad liegen.

Brauwasser

Hauptguss:

18 ½ L

Nachguss:

15 L

Gesamt:

33 L

Schüttung

Wiener Malz:

4.4 kg (78.6%)

PlatinumSwaen Salty Caramel:

0.6 kg (10.7%)

BlackSwaen Honey Biscuit:

0.6 kg (10.7%)

Gesamt:

5.6 kg

Maischplan:

Einmaischen:

66 °C

1.Rast:

66 °C für 60 min

2.Rast:

75 °C für 10 min

Abmaischen:

75 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

60 min

Magnum:

8 g, % α-Säure , 60 min

Sabro:

5 g, % α-Säure , 25 min

Sabro:

5 g, % α-Säure , 10 min

Sabro:

15 g, % α-Säure , Whirlpool

Gärung und Reifung:

Hefe:

Nottingham

Gärtemperatur:

16 °C

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

DickeHefe 18.01.22, 12:28 Uhr
Hallo Integrator, der Sabro ist in dem Rezept nicht sehr dominant. Ich würde es mal so sagen: Wenn man weiß, dass der Sabro etwas nach Kokosnuss schmeckt, dann merkt man es auch. Ansonsten kommt man vermutlich nicht drauf. Ich denke dem Bier würde mehr Hopfen auch gut stehen. Ich wollte den Fokus eher auf dem Malz haben.
Zuletzt geändert: 18.01.22, 12:28 Uhr
integrator 15.01.22, 14:52 Uhr
Moin Dicke Hefe und Glückwunsch zum Sud. Kannst du vielleicht etwas detaillierter den Sabro sprich das Kokosnussaroma und den Kokosnussgeschmack beschreiben.
Zuletzt geändert: 15.01.22, 14:52 Uhr