Grafenblut

Dunkles Hefeweizen

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: horstibus am 22.04.2013

Stammwürze: 14% | Bittere: 13 IBU | Farbe: 39 EBC | Alkohol: 5.6 %

Dunkles, rötliches Weizen mit belgischen Noten

Brauwasser

Hauptguss:

L

Nachguss:

L

Gesamt:

L

Schüttung

Böhm. Pilsener Malz:

2.9 kg (54.7%)

Weizenmalz hell:

1.1 kg (20.8%)

Sauermalz:

0.7 kg (13.2%)

Münchner Malz II:

0.4 kg (7.5%)

Caraaroma:

0.2 kg (3.8%)

Gesamt:

5.3 kg

Maischplan:

Einmaischen:

50 °C

1.Rast:

50 °C für 15 min

2.Rast:

67 °C für 80 min

3.Rast:

72 °C für 8 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

90 min

Saazer:

10 g, % α-Säure , 90 min

Saazer:

10 g, % α-Säure , 10 min

Saazer:

10 g, % α-Säure , 0 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Fermentis Safbrew WB-06

Gärtemperatur:

20 °C

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

NiclasBode 01.04.17, 21:30 Uhr
Gertstensaft oder Horstibus. Gibt EA da jetzt Wassermengen nach denen man gehen kann ?
gertstensaft 08.09.13, 15:57 Uhr
Ich habe es zusätzlich noch mit Wasser versucht :-) . Mit 15 l Hauptguss und 14 l Nachguss habe ich bei 4,82 kg Gesamtschüttung etwa 20 l Ausschlagwürze bei 14,2 % Stammwürze herausbekommen. Im Moment gärt es... bin sehr gespannt wie es schmeckt.