Michas Dampfbier

Mild Ale

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: tauroplu am 26.09.2015

Stammwürze: 13.1% | Bittere: 22 IBU | Farbe: 19 EBC | Alkohol: 5.5 %

Bierspezialität auf Basis von Gerstenmalzen, mit feiner Weißbierhefe vergoren

Brauwasser

Hauptguss:

18 L

Nachguss:

17 L

Gesamt:

35 L

Schüttung

Wiener Malz:

5 kg (73.5%)

Münchner Malz:

1.5 kg (22.1%)

Carahell®:

0.3 kg (4.4%)

Gesamt:

6.8 kg

Maischplan:

Einmaischen:

59 °C

1.Rast:

57 °C für 10 min

2.Rast:

63 °C für 35 min

3.Rast:

73 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

90 min

Hallertauer Mittelfrüh (Vorderwürze):

57 g, % α-Säure

Hallertauer Magnum:

2.1 g, % α-Säure , 70 min

Spalter Select:

40 g, % α-Säure , 10 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Danstar Munich Wheat

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

74%

Karbonisierung:

5.3 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Riecht eher nach Gerstenbier, leicht fruchtige Note. Schmeckt aber doch mehr wie ein Weizenbier light. Sehr süffig und erfrischend lecker, ohne Nelke oder Banane, leicht fruchtig und mit angenehmen phenolischen Aromen.
Üblicherweise mit sehr wenig Hopfen, da es ein Arme-Leute-Bier war. Von daher nicht ganz stilecht, aber ich mag es so. Sonst etwa 10 IBU einstellen.
Die IBU Werte wurden mit Earls Hopfenrechner für Profis ermittelt. Ich verwende Pellets. - Nachisomerisierungszeit: 15 Min. -

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

tauroplu 07.10.15, 12:44 Uhr
Klar, mit High-Gravity.
sigger 07.10.15, 12:00 Uhr
30 Liter Bier mit 35 Liter Brauwasser?