Cometenhaft

India Pale Ale

Hopfenstopfer Comet IPA-Klon

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: flip am 02.04.2016

Stammwürze: 16.3% | Bittere: 60 IBU | Farbe: 17 EBC | Alkohol: 6.8 %

Kräftiges IPA mit wuchtiger Blaubeernote, frei nach dem Hopfenstopfer Comet IPA.

Brauwasser

Hauptguss:

24 L

Nachguss:

5 L

Gesamt:

29 L

Schüttung

Pale Ale:

4000 g (75.8%)

Münchner Typ 1:

1000 g (18.9%)

Cara Hell:

280 g (5.3%)

Gesamt:

5.28 kg

Maischplan:

Einmaischen:

67 °C

1.Rast:

66 °C für 60 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

60 min

Taurus (Vorderwürze):

15 g, % α-Säure

Saphir (Vorderwürze):

15 g, % α-Säure

Comet:

25 g, % α-Säure , 10 min

Comet:

25 g, % α-Säure , Whirlpool

Saphir:

10 g, % α-Säure , Whirlpool

Gärung und Reifung:

Hefe:

Nottingham

Stopfhopfen:

90 g Comet

18 g Saphir

Gärtemperatur:

18 °C

Endvergärungsgrad:

80%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Gebraut mit dem Braumeister 20, daher Nachguss selber berechnen! Nachisomerisierungszeit beträgt 30min. Whirlpool dann bei 80°C. Die Kalthopfung war 5g/L (Comet) + 1g/L (Saphir), für vier bis fünf Tage (Zugabe nach Ende der Hauptgärung). Das Rezept verwendet mehr Saphir-Gaben, als das Original, um den Comet noch ein wenig stärker zu betonen und verleiht dem Blaubeer-Aroma eine leichte Citrusnote. Die drei Hopfensorten harmonisieren allgemein sehr gut miteinander. Wer Blaubeere mag, wird dieses Bier lieben. Wer näher am Original sein möchte, darf auch mit Melanoidin und Wiener Malz experimentieren. Als Hefe geht ebenfalls die US-05. Lagerzeit betrug ca. 3-4 Wochen im Keg.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

JanB 02.03.21, 13:18 Uhr
Moin! Ich würde das Rezept gerne nachbrauen und habe den Braumeister 10. Frage mich daher wie Du mit der BM auf eine Stammwürze von 16,3% gekommen bist? Meine bisherigen Rezepte lagen bei rund 13%, was gut passte, aber um auf 16,3% zu kommen fällt mir tatsächlich nur "lange einkochen" oder zweimal maischen ein...
Catsware 11.04.17, 12:55 Uhr
Super Rezept! Wir sind noch recht blutige Anfaenger und haben es problemlos mit unserem BM20 nachbrauen koennen. Freunde sind begeistert und es hat im Benchmark gegen das Original super gut abgeschnitten. Freu!
oliver0904 14.02.17, 09:07 Uhr
Schon das dritte Mal nachgebraut. Dieser "Hopfensmoothie" ist der Hammer. Sehr ausgewogen, Blaubeere ohne Ende. Mir persönlich gefällt die US05 besser.
hyper472 19.12.16, 23:01 Uhr
Sehr empfehlenswert, gepflegte Hopfenbittere und ausgewogener Malzkörper. Ich musste den Taurus durch Eureka ersetzen und habe dezenter gestopft (je 1gr Saphir + Comet / l) und werde das Bier so oder ähnlich sicher wieder brauen. Danke für das Rezept!
cegner 12.12.16, 17:41 Uhr
...kommt dem Original sehr nahe. Vielen Dank für das Rezept!
bergi_brauer 20.05.16, 22:26 Uhr
Super lecker! Wird durch die Notti ziemlich klar und auch schon ohne lange Lagerung trinkbar :)