Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

€-IPA

India Pale Ale

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: DerDallmann am 11.08.2016

Stammwürze: 16% | Bittere: 60 IBU | Farbe: 12 EBC | Alkohol: 7.5 %

Trockenes, helles IPA nur mit europäischen Zutaten, Hefe Gozdawa BFSAY, Hopfen Kazbek.

Brauwasser

Hauptguss:

21 L

Nachguss:

16 L

Gesamt:

37 L

Schüttung

Pale Ale Malz:

5 kg (82%)

Weizenmalz, hell:

1 kg (16.4%)

Sauermalz:

0.1 kg (1.6%)

Gesamt:

6.1 kg

Maischplan:

Einmaischen:

40 °C

1.Rast:

40 °C für 5 min

2.Rast:

65 °C für 70 min

Abmaischen:

72 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

60 min

Hallertauer Blanc (Vorderwürze):

20 g, % α-Säure

Hallertauer Mittelfrüh (Vorderwürze):

15 g, % α-Säure

Kazbek (Vorderwürze):

15 g, % α-Säure

Herkules:

18 g, % α-Säure , 60 min

Kazbek:

60 g, % α-Säure , Whirlpool

Hefenahrung:

5 g für 10 min mitkochen

Irish Moss:

5 g für 10 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

Gozdawa Belgian Fruit and Spice Ale Yeast

Stopfhopfen:

50 g Kazbek

30 g Smaragd

Gärtemperatur:

20 - 21 °C

Endvergärungsgrad:

81%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Der Herkules war wohl schon etwas zu alt, gefühlt ist die Bittere eher um die 50 IBU, keine 60. EBC sind geschätzt, beim Alkoholgehalt habe ich etwas zugegeben, wegen der Flaschengärung.
Die Hefe macht angenehm würzige Aromen, zusammen mit dem Kazbek ein gigantischer Geschmack. Diesen näher zu beschreiben, habe ich aber leider nicht drauf. :)