Patersbier

Belgisches Blonde Ale

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Aquinator am 29.10.2016

Stammwürze: 13% | Bittere: 34 IBU | Farbe: 11 EBC | Alkohol: 5.9 %

Goldgelbes Belgisches Blonde Ale mit ordentlicher Hopfennote

Brauwasser

Hauptguss:

18 L

Nachguss:

16 L

Gesamt:

34 L

Schüttung

Pilsner:

5 kg (80.6%)

Carabelge:

700 g (11.3%)

Weizenflocken:

500 g (8.1%)

Gesamt:

6.2 kg

Maischplan:

Einmaischen:

69 °C

1.Rast:

63 °C für 45 min

2.Rast:

72 °C für 30 min

Abmaischen:

72 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

80 min

Magnum:

14 g, % α-Säure , 75 min

Styrian Goldings:

19 g, % α-Säure , 30 min

Styrian Goldings:

19 g, % α-Säure , 10 min

Styrian Goldings:

19 g, % α-Säure , 5 min

Irish Moos:

3 g für 10 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

Wyeast 3787

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

84.2%

Karbonisierung:

5.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Nachguss ist geschätzt, ich läutere bis Pfanne voll. Nach der Verzuckerungsrast direkt abmaischen ohne Temperaturerhöhung.

Ein Starter empfiehlt sich für eine saubere Gärung.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Friesenbräu 23.05.20, 09:28 Uhr
Ein sehr schönes Rezept und ein wirklich gutes Bier. Das kam sehr gut in meiner Familie an. Das bestimmt bald wieder gebraut.
EL-Doederino 01.12.18, 17:18 Uhr
oja.. vergessen.. hatte keine weizenflocken daher hab Ich Haferflocken benutzt.
EL-Doederino 01.12.18, 17:15 Uhr
hab dieses bier nachgebraut und ist sehr sehr gut geworden. Par kleine änderungen, hab beim dritten hopfengang Hallentauermittelfrüh und die letzte Citra hopfen genommen. Ein grosseren batch hab Ich mit Mangrove Jacks M47 gegärt und eine kleinere batch mit dem Wyeast 3787. Hab da einige slechtere erfahrungen mit Wyeast gemacht und diese packung war fast schon 9 monaten alt. Es ist ein super geschmackvolles blondes bier geworden, schöne bitterkeit, sehr volles geschmack und etwas leicht süsses, aber nicht zuviel, Warscheinlich vom Carabelge. Ich brau schon einige jahren aber dieses ist ein meines besten gelungenen bieren. Schönen dank für diesen rezept und grüsse aus Holland. :-)