Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

CALEDONIA ALE

Stout

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: BIer39 am 09.10.2018

Stammwürze: 13% | Bittere: 35 IBU | Farbe: 93 EBC | Alkohol: 5.2 %

Vollmundiges, röstmalziges & süffiges Stout

Brauwasser

Hauptguss:

25 L

Nachguss:

19 ½ L

Gesamt:

45 L

Schüttung

Pale Ale:

6300 g (86.2%)

Caramünch:

320 g (4.4%)

Weizen:

200 g (2.7%)

Carafa:

490 g (6.7%)

Gesamt:

7.31 kg

Maischplan:

Einmaischen:

71 °C

1.Rast:

67 °C für 75 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

90 min

Fuggles (Vorderwürze):

39 g, % α-Säure

Goldings (Vorderwürze):

33 g, % α-Säure

Goldings:

25 g, % α-Säure , 10 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Danstar Nottingham Ale Yeast

Gärtemperatur:

16 °C

Endvergärungsgrad:

61%

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

-Kochende bis Beginn der Kühlung: 20 Minuten
-Temperatur vor Kühlung: 88°C
-Gärbeginn: 1 Tage nach Brautag
-Gärung: 9 Tage bei 16°C
-In Flaschen abgefüllt: 29 Liter
-Aufkarbonisierung: 3.5g Zucker / Halbliterflasche (7g/Liter)
-Flaschengärung: 7 Tage bei 16°C
-Lagerung: Mind. 1 Monat im Kühlschrank bei 7°C

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Von: Kobi 09.10.2018 - 20:26 Uhr

Moin,
interessantes Rezept, aber Dir sind wohl einige Werte durcheinander geraten, es sollten sicher keine 200 kg Weizen und 490 kg Carafa werden, schätze ich!?!
Viele Grüße
Andreas

Von: Bier39 09.10.2018 - 21:43 Uhr

Hallo Andreas, danke für den Hinweis. Hab's korrigiert. Gruss

Von: butterbrot 10.10.2018 - 14:05 Uhr

Auch bei der Karbonisierung kann der Wert nicht ganz stimmen. Die Angabe (g/l) bezieht sich auf Gramm CO2 pro Liter Jungbier, nicht Gramm Zucker. (Andere könnten ja z.B. im Keg zwangskarbonisieren, grünschlauchen, weißdergeierwas.)
Gruß,
Daniel

Von: Bier39 12.10.2018 - 21:13 Uhr

Hallo Daniel, vielen Dank. Anfänger-Fehler :-). Gruss, David