Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

TBO 003

India Pale Ale

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: still04 am 11.02.2019

Stammwürze: 18.9% | Bittere: 65 IBU | Farbe: 20 EBC | Alkohol: 8.3 %

Gold-gelbe Hopfenbombe mit massig Fruchtaromen.

Brauwasser

Hauptguss:

18 L

Nachguss:

12 L

Gesamt:

30 L

Schüttung

Pale Ale:

6 kg (95.2%)

Haferflocken:

0.3 kg (4.8%)

Gesamt:

6.3 kg

Maischplan:

Einmaischen:

69 °C

1.Rast:

65 °C für 90 min

Abmaischen:

76 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

60 min

Simcoe (Vorderwürze):

15 g, % α-Säure

Chinook (Vorderwürze):

15 g, % α-Säure

Simcoe:

20 g, % α-Säure , 10 min

Chinook:

24 g, % α-Säure , 10 min

Simcoe:

15 g, % α-Säure , Whirlpool

Chinook:

11 g, % α-Säure , Whirlpool

Willamette:

30 g, % α-Säure , Whirlpool

Cascade:

50 g, % α-Säure , Whirlpool

Gärung und Reifung:

Hefe:

US-05

Stopfhopfen:

10 g Willamette

10 g Simcoe

10 g Chinook

Zusätzlich in die Gärung / Nachgärung:

40 g Simcoe

38 g Chinook

100 g Amarillo

Gärtemperatur:

19 °C

Endvergärungsgrad:

76%

Karbonisierung:

5.2 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Das Wasser habe ich mit Milchsäure auf 0 °dH eingestellt. Zusammen mit dem Zucker für die Nachgärung habe ich auch noch 2 g Ascorbinsäure zugegeben. Das Bier ist doppelt kalt gehopft. Die erste Hopfengabe habe ich nach 2 Tagen während der Hochkräusen, die zweite Gabe nach der Hauptgärung, durchgeführt.

Das Bier ist eine richtige Hopfenbombe geworden. Den Alkohol schmeckt man fast gar nicht. Deswegen sehr gefährlich, aber super lecker!

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Von: dergrutz 12.02.2019 - 17:35 Uhr

Dürfte das Bier verkosten. Was soll ich sagen - eine Hopfenbombe