Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Herbalist Farmer

Saison

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Junior_Gong am 15.03.2019

Stammwürze: 16% | Bittere: 10 IBU | Farbe: 14 EBC | Alkohol: 7.8 %

Dunkelgelbes Saison mit verschiedenen Kräutern und einer leichten Zitrusnote. 3. Platz Publikumspreis Heimbrau Convention 2019 in Romrod. Rezept angelehnt an DFH Saison du BUFF

Brauwasser

Hauptguss:

53 L

Nachguss:

13 L

Gesamt:

66 L

Schüttung

Pale Ale:

4.3 kg (39.8%)

Wiener Malz:

3.7 kg (34.3%)

Weizenmalz Hell:

1.7 kg (15.7%)

Roggenflocken:

1.1 kg (10.2%)

Gesamt:

10.8 kg

Maischplan:

Einmaischen:

65 °C

1.Rast:

63 °C für 45 min

2.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

75 min

Fuggles (Vorderwürze):

38.5 g, % α-Säure

Cascade:

83.5 g, % α-Säure , Whirlpool

Rosmarin:

50 g für 0 min mitkochen

Thymian:

50 g für 0 min mitkochen

Salbei:

50 g für 0 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

OYL Saisonstein´s Monster

Stopfhopfen:

38 g Citra

Gärtemperatur:

18-24 °C

Endvergärungsgrad:

85%

Karbonisierung:

5.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Kräuter wurden bei ca. 80°C während des Abkühlvorgangs zugegeben. Abkühlung innerhalb von 30min auf 50°C, danach wurden die Kräuter wieder entfernt.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Von: Egon 27.03.2019 - 10:24 Uhr

Hallo Junior_Gong, ich würde dein Saison gerne nachbrauen. Kannst du mir eine andere Hefe empfehlen. Von deine Hefe habe ich noch nichts gelesen.
Vielen Dank
Grüße aus Magdeburg

Von: rtcocktail 24.08.2019 - 15:00 Uhr

Hallo Egon, falls Du es noch nicht gefunden hast, die Hefe ist von Omega Yeast und es ist die OYL-500. Habe diese jetzt auch da und möchte dann gern das hier vergären.