DC ESB

Bitter

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: DerDallmann am 05.07.2020

Stammwürze: 14.3% | Bittere: 36 IBU | Farbe: 32 EBC | Alkohol: 5.8 %

Strong Bitter Richtung Fullers ESB. Orientiert am orginal Brautagebuch, aber leicht abgewandelt. Bittere und EBC am oberen Ende für den Stil.

Brauwasser

Hauptguss:

48 L

Nachguss:

1 L

Gesamt:

49 L

Schüttung

Maris Otter, 4 EBC:

8 kg (90.9%)

Crystal, 140 EBC:

0.7 kg (8%)

Chocolate, 900 EBC:

0.1 kg (1.1%)

Gesamt:

8.8 kg

Maischplan:

Einmaischen:

72 °C

1.Rast:

67 °C für 60 min

Abmaischen:

67 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

60 min

Akoya:

30 g, % α-Säure , 60 min

East Kent Goldings:

40 g, % α-Säure , 10 min

East Kent Goldings:

30 g, % α-Säure , 5 min

Bramling Cross:

45 g, % α-Säure , Whirlpool

Irish Moss:

2 g für 10 min mitkochen

Hefenahrung:

2 g für 10 min mitkochen

Gärung und Reifung:

Hefe:

WLP005

Stopfhopfen:

30 g Bramling Cross

Gärtemperatur:

21 °C

Endvergärungsgrad:

75%

Karbonisierung:

4.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Gebraut mit meiner BIAB-Anlage, daher die Hauptguss/Nachguss-Mengen.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

DerDallmann 23.11.20, 13:26 Uhr
Das Rezept bitte nicht als clone für das Fullers ESB verstehen. Es geht in die Richtung, z.B. die Schüttung ist nahezu identisch, jedoch ist es eine andere Hefe und anderen Hopfen. Damit lässt sich das Bier nicht kopieren. Gut schmeckt es aber trotzdem. :)
DerDallmann 29.07.20, 15:44 Uhr
Sauber, viel Spaß. Bitte melden, wie es geworden ist. Ja, gleich eingemaischt und auch geschrotet
Seb Brannigan 29.07.20, 13:28 Uhr
Moin moin, das Rezept wird am Montag direkt mal gebraut. Dazu noch eine Frage: Wir das Chocolate Malz direkt mit eingemaischt oder eher am Ende? Und hast du das mitgeschrotet? Grüße, Seb