Citrilla Weizen

Helles Hefeweizen

fürL Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Chrissi_Chris am 30.05.2017

Stammwürze: 13.5% | Bittere: 20 IBU | Farbe: 16 EBC | Alkohol: 5.3 %

Brauwasser

Hauptguss:

22 L

Nachguss:

14 L

Gesamt:

36 L

Schüttung

Weizenmalz hell:

3 kg (50%)

Pilsener Malz:

2.1 kg (35%)

Cara Red:

0.9 kg (15%)

Gesamt:

6 kg

Maischplan:

Einmaischen:

48 °C

1.Rast:

45 °C für 15 min

2.Rast:

68 °C für 60 min

Abmaischen:

68 °C

Würzekochen: ?

Würzekochzeit:

60 min

Amarillo:

19 g, % α-Säure , 45 min

Citra:

5 g, % α-Säure , 5 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

Gozdawa Bavarian Wheat

Stopfhopfen:

2 g Citra

Gärtemperatur:

22 °C

Endvergärungsgrad:

72%

Karbonisierung:

5.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Sehr Fruchtiges süffiges Weizen mit Citrus Mango Aromen hat was von Tropischen Früchten.
Schöne Farbe und sehr stabiler Schaum bis zum letzten Schluck !
Kurze Reifezeit, schon nach 2 Wochen Kaltreifung sehr lecker, perfektes Sommerbier.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

red_hammer 10.05.19, 08:50 Uhr
Die Hopfenangaben zum Kochen sind immer absolute Angaben pro Sud. Nur das Stopfen wird mit g/l angegeben.
Biersauer 06.05.19, 23:20 Uhr
Servus zusammen, Bin neu in der Hobbybrauer Szene und kenne ich noch nicht ganz so aus...ich bitte um Nachsicht. Ich hab Bock das Bier zu brauen weil ich auf Weißbier und auf die Citra hopfung stehe...meine Frage: die hopfenangaben beim kochen sind auch in Gramm pro Liter der Ausschlagwürze oder insgesamt?? Hab mir als Setup einen thermopot 38,5 l mit matt Mill läuterblech (das dachförmige) geholt...geht darin das Weizenmalz auch gut zu läuter! Danke und gut Sud, Johannes
Tiffinsky 21.10.18, 11:37 Uhr
Danke fürs Rezept. Habe ich diesen Sommer nach gebraut. Ist ein schönes schlankes Sommerweizen geworden. Ich habe deutlich stärker gehopft, eher Richtung 7g/l Citra und Amarillo - das hat dem Weizen gut getan! Ich konnte nicht abwarten und habe es schon sehr jung probiert, war gut aber inzwischen finde ich es nach ein paar Wochen lagern doch noch deutlich besser. Mal sehen, vielleicht nächsten Sommer wieder!
Chrissi_Chris 29.04.18, 20:20 Uhr
Moin Werner, Ja genau, die stopfangaben richten sich immer nach der Menge der Literanzahl. Sprich 2g/L LG Chris
Renrew 29.04.18, 10:06 Uhr
Moin, Das Bier nach deinem Rezept ist gerade in der Hauptgärung. Du schreibst, dass du mit 2 Gramm gestopft hast. Ist wahrscheinlich 2 Gr. Pro Liter. Oder ? Danke Gruß Werner
Chrissi_Chris 27.03.18, 13:45 Uhr
68 Grad Celsius ist schon richtig, Jodnormal vorrausgesetzt. LG Chris
rassena 27.03.18, 12:25 Uhr
Servus, Abmaischen bei 68°? oder Schreibfehler und soll 78° heissen? SG Mich
deadfish 04.08.17, 20:29 Uhr
Nachgebraut mit Yellow Sub, da ich kein Amarillo hatte. Vergoren mit Wyeast 3068 in 2. Führung. Schmeckt super, riecht absolut klasse, süffig ohne Ende.
bolla4 08.07.17, 14:05 Uhr
so, hab jetzt nach 2 Wochen Gärung abgefüllt, Reststammwürze ca. 6, 2 Wochen RT Nachgärung..........eine Nacht Kühlschrank..........sehr lecker, super Schaum....mein erstes Bier schmeckt........kanns kaum glauben Gruß Markus
bolla4 18.06.17, 10:52 Uhr
Hi Ich komm jetzt nach 6 Tagen Gärung auf 6 auf meiner Spindel. Dies war vor 2 Tagen auch schon so. Ist die Gärung fertig oder soll ich noch geduldiger sein? Danke und Gruß markus
DerDallmann 05.06.17, 16:42 Uhr
Mein Fehler, sorry.
DerDallmann 05.06.17, 15:57 Uhr
Ich komme auf 56%. Merkwürdig.
Chrissi_Chris 04.06.17, 13:27 Uhr
Warum sollte das nicht passen ? Ich komme laut Berechnung auf 59,3% SHA Du hast warscheinlich die Temperatur nicht beachtet. Hier wurden die Werte im Temperaturbereich von 20 Grad Celsius genommen. LG Chris
DerDallmann 04.06.17, 08:46 Uhr
Moin. 6 kg Malz für 13,5P bei 60% SHA. Das passt nicht, meine ich. 57% oder so passt eher. Gruß, Johst