Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Hans' Martiniacum Kölsch

Kölsch

fürL Ausschlagswürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: huntsman am 01.05.2018

Stammwürze: 12.6% | Bittere: 27 IBU | Farbe: 9 EBC | Alkohol: 4.8 %

Leichtes, süffiges und nicht zu fruchtiges Bier Kölner Brauart. Das Bier für die ganz Ungeduldigen, da es bereits nach zwei Wochen Lagerung probiert werden kann - für den vollen Geschmack sollte es natürlich auch ca. vier Wochen liegen.

Brauwasser

Hauptguss:

10 L

Nachguss:

7 L

Gesamt:

17 L

Schüttung

Pilsener Malz:

2 kg (76.9%)

Weizen Malz hell:

500 g (19.2%)

Cara Hell:

100 g (3.8%)

Gesamt:

2.6 kg

Maischplan:

Einmaischen:

57 °C

1.Rast:

55 °C für 10 min

2.Rast:

63 °C für 60 min

3.Rast:

68 °C für 10 min

4.Rast:

78 °C für 10 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

90 min

Hallertauer Tradition :

18 g, % α-Säure , 80 min

CITRA:

3 g, % α-Säure , 10 min

Gärung und Reifung:

Hefe:

FERMENTIS S-33

Gärtemperatur:

19 °C

Karbonisierung:

5.5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Ist mein erstes eigenes Bier. Alle sagen es würde sehr gut schmecken, ich hoffe ich habe die Werte alle richtig berechnet.
Sollte es mal jemand nachbrauen, würde mich die Meinung sehr interessieren.