Rezept unwiderruflich löschen?

Ja | Abbrechen

Alkoholfreies

Alkoholfreies/-armes

fürL Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: nettermann90 am 22.10.2018

Stammwürze: 6.5% | Bittere: 50 IBU | Farbe: 13 EBC | Alkohol: 0.4 %

Alkoholfreies Bier, mit ordentlich Hopfen. Schön frisch und nicht so Süß wie die Kaufbiere

Brauwasser

Hauptguss:

7 ½ L

Nachguss:

17 ½ L

Gesamt:

25 L

Schüttung

Pilsner:

1075 g (50%)

Münchner I:

860 g (40%)

Melanoidin:

215 g (10%)

Gesamt:

2.15 kg

Maischplan:

Einmaischen:

60 °C

1.Rast:

57 °C für 15 min

2.Rast:

72 °C für 20 min

Abmaischen:

78 °C

Würzekochen: ?
Die angegebenen Zeiten hinter den einzelnen Hopfengaben sind die Kochzeiten und bedeuten wie lange diese Hopfengabe mit der Würze gekocht wird. So bedeuten 20 min eine Zugabe 20 min vor Kochende und 0 min ein Zugabe direkt am Kochende. Vorderwürzehopfung bedeutet eine Zugabe noch bevor die Würze kocht, also z.B. direkt nach dem Läutern. Unter Whirlpoolhopfung ist eine Hopfengabe nach Kochende und (meist) nach einer Abkühlung auf z.B. 80°C direkt in den Whirlpool zu verstehen.

Würzekochzeit:

90 min

Perle:

29.5 g, % α-Säure , 90 min

Perle:

4.2 g, % α-Säure , 10 min

Hallertauer Tradition:

8.5 g, % α-Säure , 10 min

Saphir:

40 g, % α-Säure , Whirlpool

Gärung und Reifung:

Hefe:

WSL-17

Gärtemperatur:

20 °C

Endvergärungsgrad:

13%

Karbonisierung:

5 g/l

Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

Ein nicht ganz einfaches Rezept. Wegen der Pasteurisierung und dem nötigen GDA+Fässer nicht unbedingt für Anfänger geeignet.

Die Hefe ist speziell niedrig Vergärend.

Saphir in Whirlpool bei 80°C geben.

Nach dem Herunterkühlen der Würze den PH mit Milchsäure auf 4,6 einstellen. Bei mir waren 5,5mL Säure notwendig.

7 Tage Hauptgärung, dann ins KEG und Zwangskarbonisiert. Nach 3 Tagen mittels Gegendruck abgefüllt.

Die Flaschen dann im Einkocher bei 70°C für 10 Minuten Pasteurisiert. Zeit möglichst genau einhalten, da hier einiges am leckeren Aroma des Saphirs flöten geht.

Vielen Dank auch an Jens aus dem Hobbybrauerforum für die Sammelbestellung der Hefe direkt bei der Hefebank, sowie der Inspiration und Hilfestellung beim zusammenstellen des Rezeptes, insbesondere der Schüttung.

Benutzerkommentare zu diesem Rezept

Von: easy_G 27.02.2019 - 13:29 Uhr

Frage: das Pasteurisieren sehe ich jetzt nicht als das große Hindernis für den weniger professionellen Hobbybrauer an. Wie sieht es mit der Nachgärung aus? Eine Nachgärung in der Flasche vor Pasteurisation wird nicht funktionieren?

Von: Nettermann90 14.03.2019 - 10:01 Uhr

Nein, nächgärung mit Zucker funktioniert nicht, bzw würde es auch den Alkoholgehalt nochmal hochtreiben. Das will man weniger beim Alkoholfreien =)