Maracuja IPA - Übernachtmaische

India Pale Ale

für L Ausschlagwürze

bei % Sudhausausbeute

Erstellt von: Rumborak am 31.10.2018

Stammwürze: 16% | Bittere: 85 IBU | Farbe: 23 EBC | Alkohol: 7 %

Bernsteinfarbenes IPA mit deutlichen Maracuja-Aromen. Besonderheit: Die Maischearbeit erfolgte über Nacht (ca. 12 Stunden) im Thermoport.

Brauwasser

Einmaischwasser / Zubrühwasser:

52 L

Nachguss:

25 L

Gesamt:

77 L

Schüttung

Pale Ale:

13 kg (92.9%)

CaraAmber:

1 kg (7.1%)

Gesamt:

14 kg

Maischplan:
  • Einmaischen in 52 Liter Wasser (73 °C), ergibt 67 °C → 720 min rasten
  • Abmaischen bei 61 °C
  • Würzekochen: ?

    Würzekochzeit:

    90 min

    Simcoe (Vorderwürze):

    18 g, % α-Säure

    Galaxy (Vorderwürze):

    16 g, % α-Säure

    Vic Secret (Vorderwürze):

    15 g, % α-Säure

    Magnum:

    47 g, % α-Säure , 90 min

    Simcoe:

    31 g, % α-Säure , 5 min

    Galaxy:

    31 g, % α-Säure , 5 min

    Vic Secret:

    31 g, % α-Säure , 5 min

    Gärung und Reifung:

    Hefe:

    Danstar BRY-97

    Stopfhopfen:

    100 g Simcoe

    100 g Galaxy

    100 g Vic Secret

    Gärtemperatur:

    19 °C

    Endvergärungsgrad:

    82%

    Karbonisierung:

    5.5 g/l

    Anmerkungen des Autors zu diesem Rezept

    Das Malz wurde abends eingemaischt und über Nacht im Thermoport belassen (Der Thermoport wurde noch in 3 dicke Schlafsäcke eingewickelt). Am nächsten Morgen wurde ganz normal geläutert und gekocht. Das Verfahren bringt sicherlich keine Zeitersparnis, splittet den Brautag aber in 2 kürzere Brauabschnitte.
    Das Bier wurde übrigens eine wahre Fruchtbombe...absolut lecker.
    Mehr zu dem Rezept ist auch im Hobbybrauerforum zu finden:
    https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=15536

    Benutzerkommentare zu diesem Rezept

    Rumborak 06.05.20, 15:13 Uhr
    Hi, vielen Dank für die Rückmeldung! VG
    Zuletzt geändert: 06.05.20, 15:13 Uhr
    De bossi 10.04.20, 19:14 Uhr
    absolut geiles zeug! schönes rezept und uns schmeckt es sehr gut! hat freude bereitet beim nachbrauen. gruß braukommune mittelrhein